Zum Hauptinhalt springen

Zwischen roten Dünen und blauem Himmel

Namibia Reisen

Unsere privaten Touren in Namibia bieten Ihnen die Freiheit, Ihre Reise nach Ihren eigenen Wünschen und Vorlieben zu gestalten. Ob Sie die endlose Weite der Namib-Wüste erkunden, die majestätischen Victoria-Fälle erleben oder die faszinierende Tierwelt im Etosha-Nationalpark beobachten möchten – wir planen Ihre Tour nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorstellungen.

Sie bestimmen

Reisetermin & Reisedauer

Personenanzahl & Reiseziele

Anreise, Transfer & Unterkunft

Besondere Interessen & Budgetrahmen

Unsere Reiseideen

Wir haben für Sie eine unvergessliche Reiseidee zusammengestellt, damit Sie sich bereits jetzt auf Ihre Reise einstimmen können. Tauchen Sie ein in unsere Vorschläge und lassen Sie Ihrer Vorstellungskraft freien Lauf.

Mietwagenreise

Best of Namibia

Die Selbstfahrerreise durch das zentrale Namibia und den Norden des Landes führt Sie zu Traumlandschaften, Tiererlebnissen und Naturwundern und eignet sich bestens, wenn man nicht ganz soviel Zeit zur Verfügung hat. Sie steuern unter anderem eine Weinfarm an, bestaunen das prächtige Farbenspiel der Wüste und verbringen viel Zeit bei den tierischen Bewohnern des Etosha Nationalparsk. Das Hauptaugenmerk der Tour ist auf ausreichend Zeit zum Entdecken und Erholung gelegt.

  • Reiseroute

    01. Tag: Windhoek 
    Ankunft am Hosea Kutako Windhoek Internationalen Flughafen, Übernahme des Mietwagens und Fahrt in die Stadt. Sie haben Zeit, sich zu akklimatisieren und bei einem Stadtbummel einen ersten Eindruck über die namibische Lebensweise zu gewinnen.

    02. Tag: Windhoek - Naukluftberge
    Starten Sie Ihre Entdeckungsreise durch eines der faszinierendsten Länder unserer Erde und lassen Sie sich von Namibias unendlicher Weite und seinem wild-bizarren Naturschauspiel verzaubern. Es geht in Richtung Süden an den Rand der Naukluftberge. Einsame Landschaft soweit das Auge reicht. Die Wüste, ihr intensives Farbspiel und eine Fauna sowie Flora, die immer wieder wechselt und aufs Neue fasziniert – das ist der Süden Namibias!

    03. Tag: Naukluftberge
    Heute können Sie nach Herzenslust wandern und dabei die atemberaubende Landschaft genießen, die gleich neben dem Camp gelegene Weinfarm Neuras besuchen und durch den Skulpturen-Garten schlendern.

    04. Tag: Naukluftberge - Sossusvlei
    Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das unter Jahrhunderte alten Dornbäumen gelegene Desert Camp, nur ein paar Kilometer vom Eingangstor zum Sossusvlei und vom Sesriem Canyon im Namib Naukluft Park entfernt. Nachmittags besuchen Sie die berühmten, höchsten Dünen der Erde im Sossusvlei. Wandern Sie in das fast unheimlich wirkende „Dead Vlei” und erklimmen Sie eine der Dünen. Der atemberaubende Blick über die leuchtend rote Wüstenlandschaft lässt den etwas mühevollen Aufstieg sofort vergessen. Der Vorteil des Besuchs am Nachmittag ist, dass Sie sich das atemberaubende Schauspiel mit wesentlich weniger Touristen als zu Beginn des Tages teilen. Sie müssen den Park vor Sonnenuntergang verlassen.

    05. Tag: Sossusvlei - Tsondab Valley
    Falls Sie am Vortag die Dünen im Sossusvlei nicht besichtigt haben, bietet sich am Vormittag noch die Gelegenheit dazu. Anschließend Weiterfahrt via Solitaire zum Tsondab Valley Scenic Reserve. Das Tsondab Tal befindet sich in der Namib zwischen Walvis Bay und den Naukluftbergen inmitten einer der schönsten Dünenlandschaften aus rotem Sand, versteinerten Dünen, Canyons und endloser Wüstenflächen.

    06. Tag: Tsondab Valley - Swakopmund 
    Fahrt über den Ghaub und den Kuiseb Canyon entlang einer der eindrucksvollsten Landschaftsstrecken in Namibia. Im Namib Naukluft Park können Sie mit etwas Glück Bergzebras, Springböcke, Strauße und Oryx Antilopen sichten. Legen Sie einen Stopp ein, um die bis zu 2.000 Jahre alten Wunderpflanzen der Namib, die Welwitschia Mirabilis, zu besichtigen und fahren Sie in der grandiosen Mondlandschaft immer der sinkenden Sonne entgegen bis Sie am späten Nachmittag den Kurort Swakopmund erreichen.

    07. Tag: Swakopmund
    Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Verbringen Sie zum Beispiel in dem Dünengürtel gleich außerhalb der Stadt informative, lustige Stunden und lernen Sie, begleitet von eindrucksvollen Panoramen, alles über die „Little Five“, die Nahrungskette der Wüste. Empfehlenswert ist auch eine drei- bis vierstündige Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay, bei der Sie meist von Delfinen begleitet werden, die sich übermütig im Wasser tummeln und ihre Kunststücke vorführen. Auch Robben lassen sich sehr gut aus der Nähe beobachten. In Swakopmund selbst gibt es unzählige Fotomotive, nette Cafés, einen sicheren Badestrand und ein Ozeanarium. Optional können Sie auch eine Township Tour nach Mondesa unternehmen. Lernen Sie dabei die verschiedenen Kulturen Namibias zu verstehen, probieren Sie einheimisches Essen und schauen Sie bei der Mahango-Zubereitung zu.

    08. Tag: Swakopmund - Cape Cross
    Gemütliche Fahrt entlang der Skelettküste, die von karger Landschaft und ungezähmter, selten erkundeter Wildnis dominiert wird. Besichtigen Sie eine der größten Kappelzrobben-Kolonien am Cape Cross am Nachmittag. Hunderttausende der putzigen Tiere bevölkern die glitschigen Felsen am Kap, an dessen historische Bedeutung eine Wappensäule mit Steinkreuz des portugiesischen Seefahrers Diego Cão erinnert.

    09. Tag: Cape Cross - Damaraland 
    Fahren Sie auf Schotterpisten in Richtung Nordwesten am Brandberg Massiv vorbei in das Damaraland mit seinen bizzaren Landschaften und weiter entlang der Terrassen des Ugabtales zu Ihrer Unterkunft.

    10. Tag: Damaraland  - Etosha Nationalpark
    Ihr Weg führt Sie via Outjo zum Taleni Etosha Village mit seinen modernen Stilelementen eines traditionellen afrikanischen Dorfes, das direkt am Etosha Nationalpark liegt.

    11. Tag: Etosha Nationalpark
    Ganztägige Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark zum Mushara Bush Camp, welches in der Nähe der östlichen Parkgrenze liegt. Zum großen Tierreichtum des Schutzgebiets zählen weit über hundert Säugetierarten, darunter Elefanten, Geparden, Leoparden, Spitzmaulnashörner, Streifengnus, Giraffen, Steppenzebras, die seltenen Schwarznasenimpalas, Damara-Dikdiks und Pferdeantilopen, sowie 340 verschiedene Vogelarten.

    12. Tag: Etosha Nationalpark
    Ganztägige Pirschfahrten und Wildbeobachtungen im Etosha Nationalpark in Eigenregie. Etwa 30 Quellen und Wasserstellen bieten Besuchern des Parks optimale Voraussetzungen, den Tierreichtum zu beobachten. Sie fahren von Wasserstelle zu Wasserstelle auf der Suche nach Elefanten, Raubkatzen und Antilopen.

    13. Tag: Etosha Nationalpark - Waterberg
    Heute fahren Sie in Richtung Süden via Tsumeb und Otavi in die Nähe des Waterbergs. Genießen Sie in Ihrer Unterkunft nochmals die besondere afrikanische Atmosphäre, die absolute Stille des Busches und den Duft der Savannengräser sowie Akazien.

    14. Tag: Waterberg - Windhoek
    Via Otjiwarongo und Okahandja geht es nach Windhoek zurück. Unterwegs können Sie südlich von Otjiwarongo das AfriCat Tageszentrum der Okonjima Lodge ansteuern. Hier wird Ihnen nicht nur ein leichtes Mittagessen angeboten, Sie können auch das „AfriCat Carnivore Care Centre“ besichtigen und mehr über die faszinierenden, schönen Raubkatzen lernen. Die Tour dauert ca. 1,5 Stunden. Abgabe des Mietwagens und Heimreise.

Unsere Empfehlungen für Hotels & Lodges

Erleben Sie Namibias Vielfalt mit unseren handverlesenen Hotel- und Lodge-Empfehlungen. Von luxuriösen Wüstenresorts in der Namib-Wüste über Safari-Lodges im Etosha-Nationalpark bis hin zu charmanten Küstenhotels in Swakopmund – jede Unterkunft bietet einzigartige Erlebnisse inmitten atemberaubender Landschaften und faszinierender Tierwelt.

Erfahren Sie mehr

Abenteuer Afrika

Entdecken Sie den Kontinent der Abenteuer in unserem exklusiven Reiseblog!

In unseren spannenden Blogartikeln teilen wir unser Insider-Wissen rund um Afrikas beeindruckende Nationalparks, die legendären "Big Five", die optimale Reisezeit für Safaris und wie Sie Ihre Reisedauer am besten planen können.

best for travel

Reiseblog

Wissenswertes über Namibia

Namibia, ein Land der Kontraste und faszinierenden Vielfalt, wartet darauf, entdeckt zu werden. In diesem außergewöhnlichen Teil der Welt finden Sie eine einzigartige Mischung aus Naturwundern, kultureller Diversität und atemberaubenden Landschaften.

Die Namib-Wüste erstreckt sich als älteste Wüste der Welt über weite Strecken des Landes und beeindruckt mit ihren ikonischen roten Dünen, allen voran in Sossusvlei. Der Etosha-Nationalpark im Norden Namibias ist ein Paradies für Tierliebhaber, mit einer Vielzahl von Wildtieren, darunter Elefanten, Löwen, Giraffen und Nashörner. Namibia bietet eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften, von den bizarren Felsformationen des Spitzkoppe-Massivs bis hin zu den tiefen Schluchten des Fish River Canyon. Doch die wahre Schönheit des Landes zeigt sich in seiner kulturellen Vielfalt. Verschiedene ethnische Gruppen, wie die Himba und die San (Buschmänner), prägen die kulturelle Landschaft Namibias und tragen zur reichen kulturellen Dynamik bei.

Die Spitzkoppe

Die Spitzkoppe, das "Matterhorn Namibias", ist ein imposantes geologisches Wahrzeichen, das majestätisch über der Wüstenlandschaft aufragt. Für Abenteurer und Naturfreunde bietet sie eine Vielzahl von Möglichkeiten: von Wanderwegen mit atemberaubenden Ausblicken bis hin zu Kletterrouten für Anfänger und erfahrene Kletterer. Die einzigartige Flora und Fauna, die prähistorischen Felsmalereien und die klaren Nächte für Sternenbeobachtungen machen diesen Ort zu einem unvergesslichen Erlebnis, das die Seele berührt und den Geist erhebt.

Sossusvlei und die Namib-Wüste

Sossusvlei und die Namib-Wüste ziehen mit ihren endlosen roten Sanddünen Besucher aus aller Welt an. Bei Sonnenaufgang leuchten die Dünen golden, während Deadvlei mit seinen versteinerten Bäumen eine surreal schöne Szenerie bietet. Oryx-Antilopen und Springböcke durchstreifen die Landschaft, während seltene Vögel den Himmel bevölkern. Für Abenteurer bietet Sossusvlei geführte Wanderungen und Heißluftballonfahrten über die Dünen. Diese unberührte Wildnis ist ein Ort der Ruhe und Besinnung, der unvergessliche Erlebnisse verspricht.

Der Etosha-Nationalpark

Der Etosha-Nationalpark ist ein Juwel der Wildnis in Namibia. Seine endlosen Weiten beherbergen eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Elefanten, Löwen, Giraffen und Nashörner. Die Salzpfanne, ein ausgetrocknetes Flussbett, ist das Herzstück des Parks und eine Oase für Tiere während der Trockenzeit. Safarifahrten bieten unvergessliche Tierbeobachtungen, während die zahlreichen Wasserlöcher ideale Orte für entspannte Tierbeobachtungen sind. Der Etosha-Nationalpark verspricht Abenteuer und Naturerlebnisse, die die Seele berühren und unvergessliche Erinnerungen schaffen.

Swakopmund

Swakopmund, eine charmante Küstenstadt Namibias, ist ein einzigartiges Reiseziel, das Besucher mit ihrem kolonialen Flair und ihrer atemberaubenden Lage am Atlantischen Ozean begeistert. Die Stadt bietet eine Fülle von Aktivitäten für jeden Geschmack: von entspannten Spaziergängen entlang der Strandpromenade bis hin zu aufregenden Abenteuern wie Sandboarding und Quadfahren in den nahegelegenen Dünen. Die Kolonialarchitektur verleiht der Stadt einen malerischen Charme, während ihre lebendige Kulturszene mit Kunsthandwerksmärkten, Galerien und traditionellen Festivals Besucher aus aller Welt anzieht. Swakopmund ist auch ein Paradies für Feinschmecker, die die lokale Küche in den vielen gemütlichen Cafés und Restaurants entlang der Promenade genießen können. Egal ob man sich für Wassersport, Kultur oder Kulinarik interessiert, Swakopmund bietet für jeden etwas und verspricht unvergessliche Erlebnisse am Rande der Wüste und des Ozeans.

Das sollten Sie noch wissen

Klima

Namibia hat ein trockenes und sonniges Klima, das ganzjährig warm ist. Die Temperaturen können jedoch je nach Region stark variieren. Während der Sommermonate von November bis April kann es sehr heiß werden, während die Wintermonate von Mai bis Oktober milder sind.

Währung

Die offizielle Währung in Namibia ist der Namibia-Dollar (NAD), der an den südafrikanischen Rand (ZAR) gebunden ist und überall im Land akzeptiert wird. Südafrikanische Rand werden ebenfalls weitgehend akzeptiert.

Sprache

Die offizielle Sprache in Namibia ist Englisch, und es wird weitgehend von der Bevölkerung gesprochen, insbesondere in städtischen Gebieten und touristischen Zentren.

Visum

Die Einreisebestimmungen für Namibia variieren je nach Staatsangehörigkeit des Reisenden. Die meisten Besucher benötigen jedoch ein Visum, das entweder im Voraus bei einer namibischen Botschaft oder bei Ankunft am Flughafen beantragt werden kann.

Maßgeschneidert reisen ganz nach Ihren Wünschen

Reiseanfrage Private Tour

Reisewunsch
Tour Details
Kontaktdaten
Ein Mitarbeiter von AtourO, GEO Reisen, Raiffeisen Reisen oder RV Touristik wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich in Kürze bei Ihnen melden.
Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen zu diesen Reisen?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot oder beraten Sie.

+43 1 367 22 32
  E-Mail