Zum Hauptinhalt springen

Einmalige Rundreise

Große Indochina-Rundreise
Thailand, Laos, Kambodscha & Vietnam

Einmalige Rundreise

Große Indochina-Rundreise
Thailand, Laos, Kambodscha & Vietnam

Höhepunkte

  • Pulsierendes Bangkok
  • Luang Prabang & der Mekong
  • Welterbe Angkor Wat & Angkor Thom
  • Die Tunnel von Cu Chi
  • Drachenbootfahrt auf dem Parfümfluss
  • Traumhafte Ha Long Bucht

Das erleben Sie auf dieser Reise

Tauchen Sie ein in die faszinierende Vielfalt Südostasiens auf einer unvergesslichen Reise. Erkunden Sie die prächtigen Tempel von Bangkok, erleben Sie die Ruhe und Schönheit von Luang Prabang, staunen Sie über die antiken Wunder von Angkor Wat und entdecken Sie die pulsierenden Städte Saigon und Hanoi. Zwischen kulturellen Schätzen, atemberaubender Natur und herzlichen Begegnungen mit den Einheimischen wird diese Reise zu einem unvergesslichen Abenteuer in einer der faszinierendsten Regionen der Welt.

Reiseroute

Bangkok - Luang Prabang - Mekong - Pak Ou Höhlen - Kuang si Wasserfall - Siem Reap - Angkor Thom - Angkor Wat - Phom Renh - Cu Chi Tunnel - Saigon - Mekong Delta - Hoi An - Hue - Hanoi - Ha Long Bucht

  • 1. Tag - Wien / München – Bangkok

    Abflug von Wien oder München in Richtung Bangkok.

  • 2. Tag - Ankunft in Bangkok

    Ankunft am Flughafen Bangkok, wo Sie bereits von Ihrer lokalen Reiseleitung erwartet, und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Übernachtung im Hotel in Bangkok.

  • 3. Tag - Bangkok

    Nach dem Frühstück besichtigen Sie den Großen Königspalast, der der königlichen Familie Thailands gewidmet ist. Hier befindet sich auch der prächtige Tempel Wat Phra Kaew mit der berühmten Statue des Smaragd-Buddhas. Anschließend geht es weiter zum Tempel Wat Pho, in dem Sie eine riesige, liegende Buddha-Statue bewundern können, und zum Tempel Wat Traimit, der auch als Tempel des Goldenen Buddhas bekannt ist. Am Nachmittag besteigen Sie ein Longtail-Boot für einen Ausflug entlang des Chao Phraya-Flusses und seiner belebten Seitenkanäle. Während der Bootsfahrt haben Sie die Möglichkeit, Einblicke in das Alltagsleben der Einheimischen zu gewinnen. Unterwegs halten Sie am Wat Arun, dem Tempel der Morgenröte, der für seine reich verzierte Pagode bekannt ist und eine atemberaubende Aussicht auf den Fluss und die Stadt bietet. Nach dem ereignisreichen Tag kehren Sie zum Hotel zurück, der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Bangkok.

  • 4. Tag - Bangkok – Luang Prabang

    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Flughafen für Ihren Flug nach Luang Prabang. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Luang Prabang erwartet Sie Ihr Reiseleiter, gemeinsam machen Sie sich auf den Weg zum Hotel, wo Sie einchecken. Luang Prabang liegt im Norden von Laos. Die Stadt wurde aufgrund seiner herausragenden kulturellen, historischen und architektonischen Werte zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Für diesen Tag sind keine Aktivitäten geplant, somit können Sie sich bei einem Spaziergang einen ersten persönlichen Eindruck von dieser alten Stadt verschaffen. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.

  • 5. Tag - Luang Prabang: Altstadt, Mekong & Pak Ou Höhlen

    Nach dem Frühstück starten Sie mit einem Besuch des Museums des Königspalastes. Dieser beeindruckende Palast wurde im Jahr 1904 während der französischen Kolonialzeit für König Sisavang Vong und seine Familie erbaut und ist ein bedeutendes historisches Gebäude. Anschließend erwartet Sie eine malerische Bootsfahrt auf dem Mekong-Fluss, bei der Sie spektakuläre Ausblicke genießen können. Die Bootsfahrt führt Sie flussaufwärts zu den geheimnisvollen Pak Ou-Höhlen. Diese Höhlen sind miteinander verbunden und beherbergen Tausende von goldlackierten Buddha-Statuen in unterschiedlichen Formen und Größen, die von Pilgern hergebracht wurden. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp im Dorf Ban Xanghai, in dem lokaler Reiswein hergestellt wird. Nach der Rückkehr nach Lung Prabang besuchen Sie die Tempel Wat Sene und Wat Xiengthong. Letzterer ist ein herausragendes Beispiel laotischer Tempelarchitektur mit einem geschwungenen zweistufigen Dach und kunstvollen Mosaiken, darunter das beeindruckende Mosaik "Baum des Lebens" an der Tempelrückwand. Weiter geht es zu dem etwas außerhalb der Stadt gelegenen Thai-Lue Dorf Ban Xangkhong, das bekannt ist für sein besonders schönes Kunsthandwerk. Weiter geht es zum nahe gelegenen Dorf Ban Xienglek, wo traditionelles Saa-Papier hergestellt wird. Hier können Sie den faszinierenden Prozess der Papierherstellung beobachten. Am späten Nachmittag erklimmen Sie die 329 Stufen zum Gipfel des Phousi Hügels für einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt Luang Prabang und den Mekong. Das Tagesprogramm endet mit einem entspannten Bummel über den berühmten Nachtmarkt, auf dem Einheimische und Bergvölker aus der Umgebung von Luang Prabang handgefertigte Textilien und andere Souvenirs anbieten. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.

  • 6. Tag - Almosengabe am Morgen – Kuang si Wasserfall – Luang Prabang – Siem Reap

    Bei Sonnenaufgang erleben Sie eine der heiligsten Traditionen von Laos. Die tägliche Almosengabe am frühen Morgen geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Mehr als 200 buddhistische Mönche aus verschiedenen Tempeln nehmen auf den Straßen ihr tägliches Essen von den gläubigen Einwohnern Luang Prabangs in Empfang. Dann besuchen Sie den temporären Morgenmarkt in der Nähe des ehemaligen Königspalastes. Die Einheimischen kommen hierher und Feilschen um den Preis für Reis und Gemüse, Fisch oder Hühnchen. Nach dem Frühstück im Hotel geht es dann direkt zum wunderschönen Kuang Si, dem größten Wasserfall in der Umgebung von Luang Prabang, der über drei Geländestufen über 50m tief in spektakuläre azurblaue Becken stürzt. Die flachen Becken eignen sich auch hervorragend für ein erfrischendes Bad. Dann unternehmen Sie einen Spaziergang zum nahe gelegenen Dorf Ban Thapene, um die dort versteckten Wasserfälle zu erkunden, die nur selten besucht werden. Sie Besuchgen auch das Bärenrettungszentrum, dort sind einige Dutzend Bären untergebracht, die aus den Händen von Wilderern und Händlern gerettet wurden. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Flug nach Siem Reap. Nach der Ankunft am neuen internationalen Flughafen von Siem Reap werden Sie von Ihrem kambodschanischen Fahrer und Reiseleiter begrüßt. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

  • 7. Tag - Siem Reap: Angkor Thom & Angkor Wat

    Nach dem Frühstück im Hotel beginnen Sie um 8:30 Uhr die Besichtigung der antiken Hauptstadt Angkor Thom (12. Jh.): das Südtor mit seinen riesigen Statuen stellt den aufgewühlten Milchozean dar, der Bayon-Tempel, einzigartig wegen seiner 54 Türme, die mit über 200 lächelnden Gesichtern des Avolokitesvara geschmückt sind, die Phimeanakas, die königliche Anlage, die Elefantenterrasse und die Terrasse des Leprakönigs. Dann geht es weiter zum Ta Prohm Tempel, einem der schönsten Tempel der gesamten Anlage, der einst als Drehort für den berühmten Hollywood-Film Tomb Raider diente. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Wat, das seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und für seine Schönheit und Pracht berühmt ist. Angkor Wat beherbergt das längste zusammenhängende Flachrelief der Welt, das entlang der Außenwände der Galerie verläuft und Geschichten aus der hinduistischen Mythologie erzählt. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.

  • 8. Tag - Siem Reap – Phom Penh

    Nach einem zeitigen Frühstück beginnt die Überlandfahrt ins etwa 310 Kilometer entfernte Phnom Penh. Nach der Ankunft in Phnom Penh besichtigen Sie den Königspalast, der als Residenz des Königs, als Ort für Hofzeremonien und als Symbol für das Königreich dient. Die an das Palastgelände angeschlossene Silberpagode Wat Preah Keo Morokat ist einzigartig und verdankt seinen Namen den 5000 silbernen Bodenfliesen. Dann geht es weiter zum Tempel Wat Phnom, der auf einem kleinen Hügel thront und den legendären Gründungsort Phnom Penhs markiert. Am Ende der Stadtrundfahrt erfolgt ein kurzer Fotostopp am Unabhängigkeitsdenkmal. Checkin im Hotel. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.

  • 9. Tag - Phom Penh – Tunnel von Cu Chi – Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

    Nach dem Frühstück im Hotel beginnt um 08:00 Uhr die Überlandfahrt zur Grenzstation Bavet / Moc Bai. Die Fahrt dorthin dauert ca. 4-5 Stunden. An der Grenze treffen Sie Ihren vietnamesischen Reiseleiter und fahren zunächst zu den berühmten Cu Chi Tunneln, die einst ein wichtiges unterirdisches Versteck und eine Basis des Widerstands der Vietcong während der beiden Kriege gegen die Franzosen und die Amerikaner waren. Die vollständig von Hand gegrabenen Tunnel bildeten ein hochkomplexes Netz von miteinander verbundenen, mehrstufigen Gängen, die sich zeitweise bis zur kambodschanischen Grenze erstreckten und insgesamt über 120 km lang waren. Die Komplexität dieser Tunnel übersteigt die Vorstellungskraft mit ihren Versammlungsräumen, Küchen, Brunnen, Kliniken, Schulen, Depots, Schützengräben und Notausgängen, die alle für den Guerillakrieg ausgerichtet waren. Die Tunnel waren tief genug, um Bombenangriffen zu widerstehen und in sich geschlossen, um auch längere Belagerungen überdauern zu können. Anschließend Weiterfahrt nach Ho-Chi-Minh-City zum Check-in im Hotel. Übernachtung im Hotel in Ho-Chi-Minh-Stadt.

  • 10. Tag - Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon)

    Die Stadtrundfahrt in Ho-Chi-Minh-City beginnt mit der Kathedrale Notre-Dame, eine neoromanische Kathedrale, die von den französischen Kolonialherren mit vollständig aus Marseille importierten Materialien erbaut wurde. Entdecken Sie die prächtige Architektur und genießen Sie die ruhige Atmosphäre im Inneren. Dann geht es weiter zum zentralen Postamt der Stadt- eines der ältesten Gebäude in Ho-Chi-Minh-City und das geschäftigste Postamt in gesamt Vietnam, dessen Innenausstattung im neoklassizistischen Stil gehalten ist. Hier können Sie auch gemalte Karten des ehemaligen Saigons bewundern. Das zentrale Postamt wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von dem berühmten französischen Architekten Gustave Eiffel entworfen und gebaut. Schließlich kommen Sie noch in das Cho Lon-Viertel oder China Town und zum
    Jadekaiser-Tempel (Phuoc Hai), ein seltenes taoistisches Bauwerk in Vietnam, das 1909 von der kantonesischen Gemeinde errichtet wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel in Ho-Chi-Minh-Stadt.

  • 11. Tag - Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) – Mekong Delta – Hoi An

    Heute steht eine Fahrt ins Mekong-Delta auf dem Programm. Nach der Ankunft am Hung vương Pier beginnt die Bootsfahrt auf dem Ben Tre Fluss - einem der Nebenflüsse des Mekongs. Sie erleben die ausgedehnten Mangroven, das lebhafte Treiben auf dem Fluss, die Einheimischen beim Fischen und mit Kokosnüssen voll beladene Frachtschiffe. Sie legen einen Halt bei einer traditionellen Ziegelei ein, um zu sehen, wie hier Ziegel von Hand hergestellt werden. Weiterfahrt mit dem Boot zum Dorf My Long und Spaziergang zu einem Weiler, um dort der Herstellung von Reispapier beizuwohnen und Reiskuchen zu probieren. Der Cai-Son-Kanal schlängelt sich durch einen Dschungel von Kokosnusspalmen. In einem Kokosnussverarbeitungsbetrieb beobachten Sie, wie die Kokosnüsse verarbeitet werden. Über kleinere Kanäle erreichen Sie eine Kokosnussmühle. Hier genießen Sie Früchte und Honig-Tee und lauschen der Musik der Einheimischen. Ein kurzer Spaziergang führt Sie zu einem Bauernhaus, in dem Schlafmatten
    hergestellt werden. Mit Tuktuks geht es durch Kokospalmenhaine und Gemüsefelder (Gurken, Bittermelonen ... ) und mit Ruderbooten erreichen Sie über schattige Palmenkanäle ein Restaurant am Flußufer in dem Sie das Mittagessen einnehmen. Rückfahrt mit dem Motorboot zum Hung vương Pier und Weiterfahrt mit dem Bus zum Tan Son Nhat Flughafen von Ho-Chi-Minh-Stadt. Flug nach Da Nang. Hier werden Sie von Ihrem Reiseleiter und Fahrer abgeholt. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Hoi An. Check-in im Hotel. Übernachtung im Hotel in Hoi An.

  • 12. Tag - Hoi An

    Heute unternehmen Sie eine ganztägige Stadtbesichtigung in Hoi An, um den Charme der Weltkulturerbestätte der UNESCO zu entdecken. Der einst sehr geschäftige Handelshafen aus dem 15. bis 19. Jahrhundert ist heute ein friedliches Städtchen mit außergewöhnlich gut erhaltener Architektur und traditionellem Lebensstil. Die Stadt ist ein herrliches Beispiel für die faszinierende Verschmelzung der Kultur Vietnams mit der der asiatischen Nachbarländer - insbesondere China, Japan, Thailand und die Philippinen. Zu den Besonderheiten der Stadt gehört die ikonische, 400 Jahre alte, überdachte Japanische Brücke als prominentes Beispiel japanischer Architektur und das Museum für Handelskeramik, ein elegantes Holzhaus im vietnamesischen Stil aus dem Jahr 1858, in dem antike Keramikgegenstände ausgestellt werden. Das über 200 Jahre alte Tan-Ky-Haus ist eine alte chinesische Kaufmannsresidenz. Der Ong-Tempel wurde 1653 von chinesischen Siedlern zur Verehrung des chinesischen Generals Guan Yu erbaut, der für Loyalität, Tapferkeit und Gerechtigkeit stand. Am Nachmittag unternehmen Sie eine malerische Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss. Während Sie entspannt die Bootsfahrt genießen, erleben Sie das geschäftige Treiben der Handwerker in den Dörfern entlang des Flusses. Thanh Ha ist bekannt für Töpferwaren, Phuoc Kieu für Bronzeguss, Tra Que für Gemüse, Ma Chau für Seide und Phu Chiem für Reispapier. Unterwegs besuchen Sie auch den ein oder anderen lokalen Markt, um das ländliche Leben mit den freundlichen Einheimischen hautnah zu erleben. Übernachtung im Hotel in Hoi An.

  • 13. Tag - Hoi An – Wolkenpass – Hue

    Nach dem Frühstück erfolgt die Fahrt über den berühmten Wolkenpass nach Hue. Hier unternehmen Sie eine halbtägige Besichtigung der ehemaligen kaiserlichen Hauptstadt Vietnams von 1802 bis 1945, dem letzten Standort des vietnamesischen Feudalismus. Die Zitadelle von Hue ist eine der bekanntesten UNESCO Weltkulturerbestätten Vietnams, ein etwa 520 Hektar großer festungsähnlicher Komplex, der Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, von 3 massiven Befestigungswällen umgeben wird, die voneinander getrennte Stadtbezirke bilden. Kinh Thanh Hue (Bürgerliche Stadt) ist der äußere Befestigungsbereich, Hoang Thanh (Königliche Stadt) der mittlere und Tu Cam Thanh (Verbotene Stadt) der innerste Bereich der Stadt. Etwas außerhalb von Hue liegt das Tu Duc Grab inmitten eines Kieferwaldes, die Ruhestätte des vierten Königs der Nguyen Dynastie und eines der eindrucksvollsten architektonischen Bauwerke der Region. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie einen Bummel über den Dong Ba Markt, dem größten
    Handelszentrums der Provinz Hue. Übernachtung im Hotel in Hue.

  • 14. Tag - Hue – Hanoi

    Der Tag beginnt mit einer Drachenbootfahrt auf dem Parfümfluss. Genießen Sie den freien Ausblick auf den Fluss und die friedliche Landschaft entlang des Ufers. Unterwegs besuchen Sie die Thien Mu Pagode, einen historischen Tempel, dessen ikonische siebenstöckige Pagode als das inoffizielle Symbol der Stadt Hue gilt. Es ist auch ein noch heute von Mönchen bewohntes, buddhistisches Kloster, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1601 zurückgehen. Schließlich erreichen Sie noch das Minh Mang Grab. Hier wurde der 2. Kaiser der Nguyen-Dynastie in einem majestätischen Grabmal beigesetzt. Am Nachmittag Flug vom internationalen Flughafen Phu Bai (Hue) nach Hanoi. Bei der Ankunft am internationalen Flughafen Noi Bai in Hanoi werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Nach etwa einer Stunde erreichen Sie Ihr Hotel. Check-in. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

  • 15. Tag - Hanoi

    Vormittags beginnt die ganztägige Stadtrundfahrt von Hanoi mit dem Ho Chi Minh Komplex, der das Leben von Ho Chi Minh, dem Gründer der Nation, darstellt. Sie erkunden den Ba Dinh Platz, einen wichtigen Wallfahrtsort für viele Vietnamesen, den Präsidentenpalast, das Ho Chi Minh Museum und das im ländlichen Stil erbaute Stelzenhaus, in dem Ho Chi Minh lebte und arbeitete. Sie kommen zum Wahrzeichen Hanois, der Einsäulenpagode, die im 11. Jahrhundert zu Ehren des Bodhisattva Avalokiteshvara oder Buddha des Mitgefühls erbaut wurde und an eine aus einem Teich aufsteigende Lotusblüte erinnert. Weiter geht es zum Literaturtempel, der als erste Universität Vietnams in die Geschichte des Landes eingegangen ist und 1070 von der Ly Dynastie zu Ehren von Konfuzius, Weisen und herausragenden  vietnamesischen Gelehrten errichtet wurde. Am Nachmittag besuchen Sie den Hoan Kiem See oder "See des zurückgekehrten Schwertes", dessen Name aus einer Legende über ein heiliges Schwert entstanden ist. Auf einer kleinen Insel im See befindet sich der Ngoc Son Tempel, der über eine klassisch rot gestrichene Holzbrücke zu erreichen ist. Auf einer Rikscha-Fahrt durch die Gassen der Altstadt von Hanoi erleben Sie wie die Einheimischen ihren traditionellen Berufen nachgehen oder genießen Sie einen Kaffee in einem lokalen Cafe. Übernachtung im Hotel in Hanoi.

  • 16. Tag - Hanoi & Ha Long Bucht

    Die Fahrt beginnt um 8.00 Uhr. Heute entdecken Sie eine der spektakulärsten Naturwunder im Nordens Vietnams mit einer Kreuzfahrt durch die Ha Long Bucht. Am Morgen verlassen Sie Hanoi und fahren vorbei an kleineren Städten und genießen die Aussicht auf die typisch vietnamesische Landschaft. Auf halber Strecke der ca. dreieinhalbstündigen Fahrt wird eine kurze Pause an einer Raststätte eingelegt. Am späten Vormittag erreichen Sie Ha Long City und gehen an Bord eines Ausflugsbootes. Genießen Sie die Fahrt durch das smaragdgrüne Wasser der zum UNESCO Weltnaturerbe zählenden Halong Bucht. Sie haben die Möglichkeit, sich entweder im Restaurantbereich des Schiffs aufzuhalten oder auf dem Oberdeck unter freiem Himmel die Landschaft und die erfrischende Meeresbrise zu genießen. Der Kapitän steuert das Boot um die ca. 1.500 Kalksteininseln der Bucht und bietet so die Möglichkeit, diese bemerkenswerten geologischen Formationen sowohl aus der Nähe als auch aus der Ferne zu bewundern. Unterwegs besichtigen Sie die Thien Cung Höhle (Himmelspalast), eine der schönsten Karsthöhlen der Ha Long Bucht. Genießen Sie während der Fahrt den aufmerksamen Service der Schiffsbesatzung und köstliche,  frische Meeresfrüchte sowie eine Auswahl vietnamesischer Gerichte. Nachmittags kehrt das Schiff in den Hafen zurück und folgt dabei einer anderen Route, die Ihnen weitere atemberaubende Ausblicke auf die spektakulären Karstinseln der Halong Bay bietet. Nach der Verabschiedung von der Schiffsbesatzung geht es wieder zurück nach Hanoi wo nach einem Abendessen der Transfer zum Flughafen erfolgt.

  • 17. Tag - Hanoi – Wien / München

    Rückreise in Richtung Wien oder München.

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug von Wien oder München nach Bangkok und von Hanoi retour
    (Umsteigeverbindungen) in der Economy-Class
  • Linienflüge Bangkok - Luang Prabang, Luang Prabang - Siem Reap, Ho Chi Minh City - Da Nang & Hue - Hanoi
  • Sämtliche Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren in Höhe von 89 EUR (Wien) bzw. 139 EUR (München),
    Stand: November 2023, Änderungen vorbehalten
     
  • 14 Nächtigungen Hotels der landestypischen Mittelklasse bzw. der gehobenen landestypischen Mittelklasse
  • Verpflegung: 14x Frühstück & 14x Abendessen
  • Alle Busfahrten, Transfers, und Besichtigungen gemäß Reiseprogramm
  • Lokale, deutschsprachige Reiseleitung

Termine und Preise

15.04.2024 - 01.05.2024
ab 2.999 EUR p.P.
03.06.2024 - 19.06.2024
ab 2.999 EUR p.P.
10.09.2024 - 26.09.2024
ab 3.099 EUR p.P.
14.10.2024 - 30.10.2024
ab 3.099 EUR p.P.
04.11.2024 - 20.11.2024
ab 3.099 EUR p.P.
Reiseteilnehmer und Termin auswählen

Reise buchen

1. Anzahl der Reiseteilnehmer eingeben


2. Reisetermin auswählen

Termine werden geladen...
Für Ihre Auswahl wurden keine passenden Termine gefunden. Viele Reisen können aber indiviudell an Ihre Bedürfnisse angepaßt werden. Gerne sind Ihnen unsere Reiseexperten dabei behilflich.Individuelle Anfrage

Gut zu wissen

Ihre voraussichtlichen Flugzeiten:

ab/bis Wien:

EK 128 ab Wien an Dubai 15:30 h - 23:05 h
EK 376 ab Dubai an Bangkok 03:45 h - 13:00 h

EK 395 ab Hanoi an Dubai 01:30 h - 05:05 h
EK 127 ab Dubai an Wien 08:55 h - 12:55 h

ab/bis München:

EK 50 ab München an Dubai 15:40 h - 23:45 h
EK 376 ab Dubai an Bangkok 03:45 h - 13:00 h

EK 395 ab Hanoi an Dubai 01:30 h - 05:05 h
EK 49 ab Dubai an München 08:50 h - 13:15 h

Alle Uhrzeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten.

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Nicht angeführte Leistungen, Getränke sowie nicht angeführte Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung sowie Visa für Laos, Kambodscha und Vietnam (ca. 100 EUR)
  • Q-Plus Mehrwertpaket (29 EUR pro Person)

Impressionen

Wichtige Informationen

Österreichische Staatsbürgerinnen benötigen für diese Reise einen noch mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass, der über genügend freie Seiten verfügen muss (2 leere Seiten je Reiseland). Für die Einreise nach Laos, Kambodscha und nach Vietnam muss zeitgerecht vor Reiseantritt außerdem jeweils ein gültiges Visum beantragt werden. Für alle drei Länder ist dies als E-Visum zu beantragen:

Laos: https://www.laoevisa.gov.la/index
Kambodscha: https://www.evisa.gov.kh/
Vietnam: https://evisa.xuatnhapcanh.gov.vn/

Angehörige anderer Staaten informieren sich bitte zeitgerecht vor Abreise direkt bei den zuständigen diplomatischen Vertretungen über ggf. abweichende Einreisebestimmungen. Alle Reisenden sind ausschließlich selbst für die Vollständigkeit der Reisedokumente und die Einhaltung der geltenden Einreisebestimmungen verantwortlich!

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl die Reise neu kalkulieren müssen und behalten uns daher vor, den Reisepreis zu erhöhen bzw. die Reise abzusagen! Örtliche Gegebenheiten oder aktuelle Anlässe sind manchmal der Grund für Änderungen des Reiseprogramms. Sofern dies keine Leistungseinbußen mit sich bringt, obliegt es der örtlichen Reiseleitung, Änderungen im Ablauf vorzunehmen.

Alle Informationen zu Einreise, Impfung, Reisen AGB (Reisebedingungen, Stornogebühren), Formblatt, Kundengeldabsicherung, Reiseversicherungen, Q+ Serviceentgeld, Möglichkeit zur C02-Kompensation etc. entnehmen Sie bitte online auf www.bestfortravel.com/reiseinfo
Tippfehler, Programmänderungen sowie Änderungen des Reiseverlaufs sind vorbehalten. Diese Reise ist i.d.R. nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Hier bitten wir im Einzelfall um Rücksprache.

Preis- u. Tarifstand: November 2023

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Veranstalter: Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft mbH

Es gelten die Raiffeisen Reisen Geschäftsbedingungen in der letztgültigen Fassung.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren

Thailand Atemberaubende Natur und weiße Strände in Südthailand

Thailand
Atemberaubende Natur und weiße Strände in Südthailand

14 Tage Rundreise
Wien , München
Flexible Termine
ab 2.440 EUR
Thailand & Indochina Thailand, Kambodscha & Vietnam

Thailand & Indochina
Thailand, Kambodscha & Vietnam

18 Tage Rundreise
Wien
Flexible Termine
ab 2.399 EUR
Vietnam & Kambodscha Highlights und Traumstrände

Vietnam & Kambodscha
Highlights und Traumstrände

14 Tage Rundreise
Wien , München
Flexible Termine
ab 2.899 EUR
Vietnam und Kambodscha Papa Ho & die Khmer
Termine bis November 2024

Vietnam und Kambodscha
Papa Ho & die Khmer

11 Tage Rundreise
Flug optional zubuchbar
Flexible Termine
ab 1.690 EUR
Vietnam für Entdecker

Vietnam
für Entdecker

9 Tage Rundreise
Flug optional zubuchbar
Flexible Termine
ab 1.290 EUR
Rundreise Vietnam & Kambodscha Historische Stätte und atemberaubende Landschaften

Rundreise Vietnam & Kambodscha
Historische Stätte und atemberaubende Landschaften

12 Tage Rundreise
Wien , München , Frankfurt , Hamburg , Düsseldorf
Flexible Termine
ab 1.899 EUR

 

Noch nicht ganz was Sie suchen?
Wir haben noch mehr reduzierte Kreuzfahrten für Sie!

Zu den Angeboten

Suche