Zum Hauptinhalt springen

Südkorea

Erleben Sie Südkorea in seiner ganzen Pracht und Vielfalt mit unseren exklusiven Privattouren. Tauchen Sie ein in die faszinierende Kultur, atemberaubende Landschaften und reiche Geschichte dieses wunderbaren Landes – und das alles in Ihrem eigenen Tempo.

Sie bestimmen

Reisetermin & Reisedauer

Personenanzahl & Reiseziele

Anreise, Transfer & Unterkunft

Besondere Interessen & Budgetrahmen

WISSENSWERTES ÜBER Südkorea

Südkorea, ein faszinierendes Land in Ostasien, hat viel mehr zu bieten als nur K-Pop und Technologie. Mit einer reichen Kultur, einer bewegten Geschichte und atemberaubender Natur hat es für jeden Besucher etwas zu bieten.

Die Hauptstadt, Seoul, ist eine pulsierende Metropole, die das Beste aus Tradition und Moderne vereint. Hier finden Sie beeindruckende Paläste wie Gyeongbokgung und Changdeokgung, die Einblicke in die glorreiche Vergangenheit des Landes bieten. Aber auch moderne Wahrzeichen wie der Lotte World Tower, eines der höchsten Gebäude der Welt, prägen die Skyline. Korea ist auch für seine köstliche Küche bekannt, insbesondere für Gerichte wie Kimchi, Bulgogi und Bibimbap. Das Essen spielt eine zentrale Rolle in der koreanischen Kultur und ist ein Muss für jeden Besucher. Die Natur Südkoreas ist vielfältig und beeindruckend. Im Osten finden Sie spektakuläre Küstenlinien, während die Berge im Landesinneren Wanderer und Naturliebhaber anlocken. Der Seoraksan-Nationalpark ist ein wahres Paradies für Outdoor-Enthusiasten. Und natürlich darf man die koreanische Popkultur nicht vergessen, die international unter dem Namen K-Pop bekannt ist. Bands wie BTS und BLACKPINK haben weltweite Berühmtheit erlangt und tragen zur globalen Popularität Südkoreas bei.

Das müssen Sie gesehen haben

  • Seoul

    Die südkoreanische Hauptstadt bietet eine großartige Mischung aus historischen Stadtvierteln und glitzernden Wolkenkratzern, aus Tradition und Moderne. Mit 20 Millionen Menschen zählt Seoul zu einem der größten Ballungszentren der Welt und ist das politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zentrum Koreas.

    Die Stadt wird durch den Fluss Hangang in einen nördlichen und einen südlichen Teil gespalten. Im Norden Seoul dominiert die Kultur und die Geschichte, die sich in den Palästen sowie den In-Vierteln wie Daehagno, Sinchon unf Hongdae widerspiegeln. Der Süden dagegen ist eher als Geschäftszentrum bekannt und wird durch Neubauten, Hochhäuser und Einkaufszentren beherrscht. Am 555 Meter hohen Lotte World Tower befindet sich die höchste Glasboden-Aussichtsplattform der Welt. 

  • Gyeongbokung Palast in Seoul

    Während der Joseon-Dynastie (1392-1910) war der Gyeongbokung Palast, auch Palast der strahlenden Glückseligkeit genannt, für längere Zeit Hauptpalast und Residenz der Königsfamilie. Im Jahre 1394 wurde der Palast auf Befehl von General Yi Seong-Gye, dem Gründer der Joseon-Dynastie, als erster und zugleich größter von fünf Palästen dieser Dynastie errichtet. Das Gelände umfasst auch heute noch eine rechteckige Fläche von ca. 500.000 m².

    Jagyeon und Gyotaejeon waren die Schlafgemächer der Königin und der Königin Mutter. Gyotaejeon ist für eine mit Blumen dekorierte Wand und den Schornstein, der die zehn Symbole des langen Lebens trägt, bekannt. Er gilt als prächtigster Schornstein der Joseon-Dynastie. Die Eleganz des Palastes wird durch einen Lotusteich im hinteren Bereich der Anlage unterstrichen.

  • Busan und der Jagalchi Fischmarkt

    Egal ob man Fische und Meeresfrüchte mag, ein Besuch am größten Fischmarkt Südostasiens in der Hafenstadt Busan ist ein Erlebnis für alle Sinne. Gleich auf mehreren Stockwerken wird hier all das verkauft, was das Meer zu bieten hat. Die angebotene Ware ist nicht nur frisch, sondern zum Teil auch noch lebendig. Da kann schon einmal ein entkommener Fisch über den meist nassen Hallenboden flutschen oder ein Krebs sein Heil in der Flucht suchen!

    Entsprechend geschäftig ist das Treiben in der Markthalle und im Marktgebiet am Hafen, immerhin muss das Meeresgetier möglichst bald in einem Kochtopf landen. Der Ruf „Oiso! Boiso! Saiso!“ ist überall zu hören und bedeutet „Komm, schau, kauf!“ Das sollte man auch tun, denn hier kann man sich aus den Wassertanks seine Mahlzeit selbst auswählen, die dann von den geschickten Händlerinnen fachmännisch zubereitet wird. Der Jagalchi-Markt ist täglich von frühmorgens bis spät in die Nacht geöffnet und fester Bestandteil aller GEO Korea-Reisen nach Busan. 

  • Vulkaninsel Jeju

    Die Insel Jeju vor der koreanischen Südküste gehört seit 2007 zum Weltnaturerbe der UNESCO und ist vulkanischen Ursprungs. Der Hallasan oder Mt. Halla, mit 1.950 m Höhe der höchste Berg Südkoreas, bildet das Zentrum des Nationalparks. Wer keine Zeit für eine Besteigung hat, kann im Hallim-Park zwischen Höhlen und geheimnisvollen Lava-Grotten subtropische und tropische Gewächse aus der ganzen Welt entdecken.

    Mit einer Länge von rund 17.000 Metern werden über 20 Höhlen zum längsten Lavahöhlen-System der Welt verbunden. Spannend ist eine Wanderung durch einen Teil des Lavatunnels Manjanggul, in dem man sich wie im Bauch einer Schlange vorkommt.

    An der Ostspitze von Jeju legt der erloschene Vulkan Seongsan Ilchulbong, dessen Krater mit seinen 99 Felsspitzen an eine mächtige Festung erinnert. Zu den absoluten Sehenswürdigkeiten der Insel zählen weiters die ungewöhnlichen zylindrischen Klippen von Jusangeolli an der Südküste sowie der malerische Cheonjeyeon Wasserfall, auch „Teich des Himmelkönigs“ genannt.

Das sollten Sie noch wissen

Klima

Die beste Reisezeit für Südkorea ist im Frühling (April bis Juni) und im Herbst (September bis November). Vermeiden Sie den Sommer (Juli und August), da es heiß und feucht sein kann und den Winter (Dezember bis Februar), wenn es sehr kalt ist.

Währung

ie offizielle Währung in Südkorea ist der Südkoreanische Won (KRW). Sie können auch Geld an Geldautomaten in Südkorea abheben, die in der Regel in den meisten Städten leicht zugänglich sind.

Sprache

Die Amtssprache von Südkorea ist Koreanisch. Englisch wird auch in bestimmten Bereichen und in urbanen Gebieten gesprochen und verstanden.

Visum

Österreichische und deutsche Staatsbürger benötigen kein Visum, um nach Südkorea für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen zu reisen.

 

 

 

 

 

 

 

Maßgeschneidert reisen ganz nach Ihren Wünschen

ReiseanfragePrivate Tour

Reisewunsch
Tour Details
Kontaktdaten
Ein Mitarbeiter von AtourO, GEO Reisen, Raiffeisen Reisen oder RV Touristik wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich in Kürze bei Ihnen melden.

Suche