Zum Hauptinhalt springen

Uganda

Erleben Sie Uganda in absoluter Privatsphäre! Unsere exklusiven Privattouren bieten unvergessliche Begegnungen mit der Tierwelt und atemberaubenden Landschaften.

Sie bestimmen

Reisetermin & Reisedauer

Personenanzahl & Reiseziele

Anreise, Transfer & Unterkunft

Besondere Interessen & Budgetrahmen

Unsere Reiseideen

Wir haben für Sie eine unvergessliche Reiseidee zusammengestellt, damit Sie sich bereits jetzt auf Ihre Reise einstimmen können. Tauchen Sie ein in unsere Vorschläge und lassen Sie Ihrer Vorstellungskraft freien Lauf.

Uganda - die Perle Afrikas

Bei dieser Rundreise tauchen Sie in eines der vielfältigsten Länder Afrikas ein. Ugandas unbestrittene Stars sind die einzigartigen Berggorillas, das Land beherbergt aber noch 13 weitere Primatenarten, darunter auch über 1.000 Schimpansen. Ein weiteres Highlight sind die ebenfalls berühmten Baumlöwen im Queen Elizabeth Nationalpark. 

  • Reiseroute

    01. Tag: Entebbe
    Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

    02. Tag: Entebbe - Kibale Nationalpark
    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Primatenparadies in den Kibale Nationalpark. Erleben Sie unterwegs wunderschöne Landschaften und das Gebiet rund um Fort Portal, bekannt für seine sattgrünen Teeplantagen.

    03. Tag: Kibale Nationalpark
    Heute folgen Sie den Spuren der Schimpansen auf geführten Trekking Touren. Der Kibale Nationalpark beheimatet 13 Primatenspezies, darunter auch die akrobatischen roten Stummelaffen und die östliche Vollbartmeerkatze, und insgesamt 70 Säugetierarten. Der Park besitzt die größte Dichte an Primaten der Welt, aber auch Ornithologen kommen hier aufgrund der 375 verzeichneten Vogelarten voll auf ihre Kosten. Am Nachmittag haben Sie bei einer Wanderung durch das Bigodi Village Gelegenheit, die Kultur und das Leben der einheimischen Bevölkerung kennenzulernen.

    04. Tag: Kibale Nationalpark - Queen Elizabeth Nationalpark
    Am Vormittag geht die Reise weiter in den 1.978 km² großen Queen Elizabeth Nationalpark. Die Stars des Schutzgebiets, das zu den artenreichsten in ganz Afrika zählt, sind eindeutig die Baumlöwen, die man speziell im Ishasha Gebiet zu sehen bekommt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal, der den Eduardsee und den Georgsee miteinander verbindet. Abends begeben Sie sich auf einen Game Drive, bei dem Sie insbesondere die nachtaktiven Tiere des Parks vor Ihre Kameralinse bekommen.

    05. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark - Bwindi Impenetrable Nationalpark
    Die heutige Etappe führt in den Bwindi Impenetrable Nationalpark, in den ´´undurchdringlichen Wald´´ wie er auch genannt wird. Der uralte Regenwald, der von dichtem Blattwerk, Flechten, Lianen, Moosen und Bambus geprägt ist, stellt die Heimat von ca. 400 Berggorillas dar. Die Heimat der sanften Riesen spannt sich von 1.100 Meter bis auf 2.600 Meter Seehöhe über steile, grüne Hänge hinauf. Dem unermüdlichen Engagement der Forscherin Dian Fossey und in weiterer Folge von ihrem Team nach ihrem Tod ist es zu verdanken, dass sich die Population der Menschenaffen, die am Rande des Aussterbens standen, erholt hat und heute durch eine Vielzahl an Maßnahmen geschützt ist. Nach der langen Fahrt können Sie sich in Ihrer Unterkunft entspannen oder eine kleine Wanderung durch die Umgebung machen.

    06. Tag: Bwindi Impenetrable Nationalpark
    Heute erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise: Sie begeben sich auf die Suche nach den Berggorillas. Bevor sie aufbrechen, werden Sie noch von erfahrenen Wildhütern eingeschult, die Ihnen erklären, wie Sie sich in Gegenwart der faszinierenden Tiere richtig verhalten. Vorraussetzung für das Gorilla-Tracking ist eine gute Kondition, da die Wanderung durch das teils steile Gelände bis zu acht Stunden dauern kann. Die Mühen dieser intensiven Tour werden aber mit der ersten Begegnung mit den in freier Wildbahn lebenden Gorillas mehr als belohnt, denn das einzigartige Erlebnis, einen Silberrücken in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten, wird Sie ein Leben lang begleiten.

    07. Tag: Bwindi Impenetrable Nationalpark - Lake Mburo Nationalpark
    Fahrt zum Lake Mburo Nationalpark. Die von Savannen, Akazienwäldern, Sümpfen und Seen geprägte Landschaft des Parks ist vor allem bei Vögeln sehr beliebt sind. Aber auch eine große Vielfalt an Säugetieren bewohnt den seenreichen Park, darunter viele Flusspferde. Da es hier keine Raubkatzen gibt, sind die anderen Wildtiere sehr entspannt und lassen sich ganz aus der Nähe beobachten. Bei einem Nacht-Game Drive können Sie sich selbst davon überzeugen.

    08. Tag: Lake Mburo Nationalpark - Entebbe
    Rückfahrt nach Entebbe. Auf dem Weg in die ehemalige Hauptstadt wird ein Fotostopp beim Äquator eingelegt.

    09. Tag: Entebbe
    Heute endet Ihre erlebnisreiche Tour. Es besteht die Möglichkeit eines optionalen Verlängerungsprogramms mit 3 Nächtigungen in der Wildwaters Lodge.

WISSENSWERTES ÜBER Uganda

Uganda, ein faszinierendes Land in Ostafrika. Geografisch ist es ein Land der Kontraste, von den tiefen Gewässern des Victoriasees bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Ruwenzori-Berge. 

Diese Vielfalt spiegelt sich auch in der Tierwelt wider, denn Uganda ist die Heimat der majestätischen Berggorillas im Bwindi Impenetrable Forest und des beeindruckenden Queen-Elizabeth-Nationalparks, wo sich die "Big Five" finden lassen. Eine weitere Besonderheit Ugandas ist die Herzlichkeit seiner Menschen. Die Ugander sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und Offenheit gegenüber Besuchern. Reisende haben die Gelegenheit, die lokale Kultur hautnah zu erleben, sei es bei einem Besuch in einem traditionellen Dorf oder beim Probieren der köstlichen ugandischen Küche, zu der Matooke (gekochte Kochbananen), Rolex (eine Art Eierpfannkuchen) und gegrilltes Fleisch gehören. Kulturell gesehen bietet Uganda eine reiche Mischung aus Ethnien und Traditionen. Über 50 verschiedene Stämme leben hier, von den Baganda im Zentrum bis zu den Karamojong im Nordosten. Die Vielfalt zeigt sich in der Musik, Kunst, Kleidung und den Festivals des Landes.

Uganda hautnah: Unsere Top 5 Highlights

  • Gorilla-Trekking

    Das Begegnen mit den majestätischen Berggorillas im Bwindi Impenetrable Forest oder im Mgahinga Gorilla Nationalpark ist ein unvergessliches Erlebnis und ein absoluter Höhepunkt.

  • Safari-Abenteuer

    Auf Safari gehen, um die "Big Five" und andere Tierarten im Queen Elizabeth National Park, Murchison Falls National Park oder anderen Schutzgebieten zu beobachten. 

  • Kultur & Gemeinschaften

    Die Möglichkeit, authentische Begegnungen mit verschiedenen Stämmen und ethnischen Gemeinschaften zu erleben, um mehr über ihre Kultur, Traditionen und Lebensweise zu erfahren. 

  • Bootssafaris

    Die Möglichkeit, auf Bootssafaris auf dem Viktoriasee, dem Kazinga-Kanal oder dem Nil Fluss die Tierwelt und die malerischen Landschaften zu erkunden.

  • Aktive Abenteuer

    Outdoor-Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting auf dem Nil, Kajakfahren, Wanderungen zu aktiven Vulkanen oder Bergsteigen in den Ruwenzori-Bergen. 

Das sollten Sie noch wissen

Klima

Die beste Reisezeit für Uganda ist während der trockenen Jahreszeiten von Juni bis August und von Dezember bis Februar.

Währung

Die offizielle Währung von Uganda ist der Ugandische Schilling (UGX). In vielen Städten Ugandas gibt es Geldautomaten für internationale Kartenabhebungen.

Sprache

Die offizielle Amtssprache in Uganda ist Englisch. Neben Englisch ist in Uganda Swahili eine wichtige Verkehrssprache, obwohl es keine offizielle Amtssprache ist.

Visum

Österreichische und deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum, um nach Uganda zu reisen. Sie können ein Touristenvisum für Uganda im Voraus bei der Botschaft oder bei der Einreise am Flughafen erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

Maßgeschneidert reisen ganz nach Ihren Wünschen

ReiseanfragePrivate Tour

Reisewunsch
Tour Details
Kontaktdaten
Ein Mitarbeiter von AtourO, GEO Reisen, Raiffeisen Reisen oder RV Touristik wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich in Kürze bei Ihnen melden.