Zum Hauptinhalt springen

Von unberührten Stränden bis zu dichten Regenwäldern

Madagaskar Reisen

Erleben Sie das Abenteuer Ihres Lebens auf einer exklusiven Privattour durch das faszinierende Madagaskar! Tauchen Sie ein in die unberührte Schönheit dieser einzigartigen Insel, während Sie von unseren erfahrenen Reiseleitern durch das exotische Paradies geführt werden.

Sie bestimmen

Reisetermin & Reisedauer

Personenanzahl & Reiseziele

Anreise, Transfer & Unterkunft

Besondere Interessen & Budgetrahmen

Unsere Reisen

Wir haben für Sie verschiedene unvergessliche Reiseideen zusammengestellt, damit Sie sich bereits jetzt auf Ihre Reise einstimmen können. Tauchen Sie ein in unsere Vorschläge und lassen Sie Ihrer Vorstellungskraft freien Lauf.

Madagaskar Kontraste einer Insel
Private Tour

Madagaskar
Kontraste einer Insel

Flug optional zubuchbar
Flexible Termine
ab 3.900 EUR
Madagaskar Natur und Strand
Private Tour

Madagaskar
Natur und Strand

Flug optional zubuchbar
Flexible Termine
ab 2.420 EUR
Madagaskar Lemuren, Legenden & Rituale
Private Tour

Madagaskar
Lemuren, Legenden & Rituale

Flug optional zubuchbar
Flexible Termine
ab 3.490 EUR

Unsere Reiseideen

Wir haben für Sie zwei unvergessliche Reiseideen zusammengestellt, damit Sie sich bereits jetzt auf Ihre Reise einstimmen können. Tauchen Sie ein in unsere Vorschläge und lassen Sie Ihrer Vorstellungskraft freien Lauf.

Offroad durch das Land der Lemuren

Schalten Sie in den Offroad-Modus und erkunden Sie das beeindruckende Madagaskar, das als das "Land der Lemuren" bekannt ist. Diese einzigartige Reise verspricht unvergessliche Abenteuer in einer der biologisch vielfältigsten Regionen der Welt.

  • Reiseroute

    01. Tag: Antananarivo
    Nach Ankunft in Tana Transfer in Ihr Hotel.

    02. Tag: Antananarivo
    Mitten in der Hauptstadt Madagaskars liegt mit dem Tsarasaotra Park eine kleine grüne Oase, die zahlreichen Vogelarten als Zufluchtsort dient. Darunter befinden sich auch stark gefährdete Arten, die auf der Insel endemisch sind. Das Schutzgebiet, das in Privatbesitz ist, wird von einem See umgeben, der ideale Platz für Vögel zum Nisten, zur Brutpflege und zum Fischen. Bei einer Wanderung durch den Park können Sie die heimische Vogelwelt bestaunen.

    03. Tag: Antananarivo - Fort Dauphin 
    Heute fliegen Sie nach Fort Dauphin im Südosten der Insel.

    04-06. Tag: Fort Dauphin - Berenty
    Ihr Weg führt Sie nach Berenty, wo Sie in einem privaten Reservat tagsüber und auch nachts ausführlich Zeit haben, um sechs hier heimische Lemurenarten, darunter die possierlichen Kattas und die tanzenden Sifakas zu beobachten. Reptilien wie Echsen und Chamäleons sowie Schildkröten werden ebenfalls Ihren Weg kreuzen. Auch eine der größten Flughund-Kolonien Madagaskars hat in der beinahe wüstenartigen Vegetation ihren Lebensraum gefunden. Das extrem trockene Klima lässt in Berenty außerdem bizarre Bäume, Dreieckspalmen und den Dornenwald wachsen.

    07-09. Tag: Berenty - Lavanono
    Über Faux Cap und Cape St. Marie, dem südlichsten Punkt Madagaskars, erreichen Sie Lavanono. Unterwegs passieren Sie zahlreiche Gräber mit Steinsäulen der Mahafaly, den im Süden ansässigen Nomadenvolk. Je prunkvoller der Bau, desto größer war das Ansehen des Verstorbenen in der Gemeinschaft. Kontrastreiche Landschaften und Sandstrände wechseln sich auf Ihrem Weg ab. In den kommenden Tagen unternehmen Sie eine Trekking Tour und genießen die Zeit zum Erholen am einsamen, unberührten Strand.

    10. Tag: Lavanono - Itampolo
    Auf Sandpisten geht es entlang traumhafter, einsamer Strände zu Ihrer nächsten Unterkunft.

    11. Tag: Itampolo - Anakao
    Heute verspricht das Tsimanampetsotsa Reservat mit seinem gleichnamigen, riesigen Salzsee, dessen Name soviel wie „See, in dem keine Delfine leben“ bedeutet einzigartige Eindrücke. Über 90% der Fauna und Flora des Nationalparks ist endemisch und kommt nirgendwo sonst auf der Welt vor. Kattas bekommen Sie ebenso vor Ihre Kameralinse, wie mit etwas Glück einen graubraunen Mausmaki oder die extrem seltenen Breitstreifenmungos. Auch Vogelfreunde kommen im Reservat voll auf Ihre Kosten. Ihr Hotel für die nächsten beiden Tage liegt am Strand.

    12. Tag: Anakao
    Genießen Sie heute einen Ausflug ins Naturschutzgebiet der unbewohnten Insel Nosy Ve, die von einem Korallenriff umgeben ist, in dem sich zahlreiche tropische Fische tummeln.

    13-14. Tag: Anakao - Ifaty
    Sie fahren über Tulear zum Reniala Park, den Sie bei einer geführten Wanderung erkunden. Das Reservat beherbergt mit dem „stacheligen Wald“ ein einzigartige Ökosystem, das nur im südwestlichen Teil von Madagaskar vorkommt. Hoch aufragende, stachelige Büsche und spektakuläre, teils sehr alte Baobabs sowie 2.000 weitere Pflanzenarten prägen die Landschaft. Danach geht es weiter nach Ifaty. Freuen Sie sich auf weiße Strände und intakte Korallenriffe, die ein ideales Tauchgebiet sind.

    15. Tag: Ifaty - Antananarivo
    Fahrt nach Tulear und Rückflug nach Antananarivo. Für die Zeit bis zu Ihrem Heimflug steht Ihnen ein Tageszimmer zur Verfügung. Transfer zum Flughafen für den Rückflug.

Wilde Insel & atemberaubende Schönheit

Tauchen Sie ein in eine fantastische Welt zwischen Natur, Kultur, Legenden und Rituale. Auf der Reise vom Hochland bis in den Südwesten lernen Sie die landschaftlichen Kontraste dieser einzigartigen Insel sowie die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Bevölkerung kennen.

  • Reiseroute

    01. Tag: Antananarivo
    Nach Ankunft in Antananarivo, kurz Tana genannt, Empfang und Begrüßung durch einen Vertreter unserer örtlichen Agentur am Flughafen. Anschließend Transfer zum Hotel. Nach dem Check-in bleibt Zeit zum Akklimatisieren.

    02. Tag: Antananarivo - Antsirabe
    Ihr Weg führt über das Hochland vorbei an Reisterrassen und Obstfeldern bis in die traditionelle Stadt Antsirabe, die bekannt für ihre heiße Quellen, Vulkanseen und Steinschleifereien ist. Bereits die Franzosen wussten zur Kolonialzeit die wohltuende Wirkung der heißen Quellen zu schätzen. Unterwegs machen Sie Halt in der reizvollen Kleinstadt Ambatolampy, die für ihre Gießereien und ihre Produktion von Gegenständen aus Aluminium bekannt ist, und besichtigen eine Halbedelstein-Schleiferei.

    03. Tag: Antsirabe - Ranomafana
    Nach dem Frühstück fahren Sie über Ambositra entlang dem Namorona-Fluss, der mit seinen vielen Wasserfällen eine wichtige Rolle im Leben der Bevölkerung und des Ökosystems spielt, bis nach Ranomafana. Der Ranomafana Nationalpark ist besonders bekannt für seine Thermalquellen und seine vielfältigen Pflanzen- und Tierarten.

    04. Tag: Ranomafana
    Freuen Sie sich heute auf eindrucksvolle Erlebnisse im Regenwald, in dem Naturforscher im Jahre 1986 den Goldenen Bambuslemur wieder entdeckten. Der Park beherbergt viele endemische Vögel, Reptilien und weitere Lemurenarten, wie z.B. die Braunlemuren. Je nach Jahreszeit kann man in Ranomafana auch einzigartige Orchideen bewundern.

    05. Tag: Ranomafana - Ranohira
    Ihre Fahrt wird heute von spektakulären Landschaften begleitet, die von kunstvoll angelegten Reisfeldern und Weinbergen über dichten Wald bis zur steppenähnlichen Weite reichen. In Ambalavao besichtigen Sie eine traditionelle Papierfabrikation der Antaimoro, einer Ethnie, die ihre Abstammung auf arabische Siedler zurückführen. Das handgefertigte wunderschöne Papier mit frischen eingelegten Blüten wird Sie begeistern. Danach steht der Besuch des Anja Reservats, das von einer unabhängigen Lokalgemeinschaft organisiert und geschützt wird, am Programm. Anschließend Fahrt durch das Horombe-Plateau bis Ranohira.

    06. Tag: Isalo Nationalpark
    Eine leichte Wanderung durch das Natureservat führt Sie zur „Piscine naturelle“, einem natürlichen, kristallklaren Süßwasserbecken, das zu einem ein herrlich erfrischenden Bad einlädt. Am Nachmittag geht es je nach Lust und Laune durch die Schluchten im zerklüfteten Sandsteingebirge der Trockenvegetation. Gegen 17 Uhr brechen Sie zum sogenannten „Fenster von Isalo“ auf, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Grasland der Hochebene zu erleben.

    07. Tag: Ranohira - Tulear
    Heute erwartet Sie einmal mehr eine reizvolle Fahrt durch die abwechslungsreichen Landschaften von Madagaskar. Tuléar mit seiner beschaulichen Atmosphäre ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und die größte, wirtschaftlich bedeutendste des madagassischen Südens. Die Häuser sind von Gärten umgeben, die Straßen breit und fast ohne Autoverkehr. Wichtigstes öffentliches Verkehrsmittel ist das Pousse-Pousse. Unterwegs sehen Sie die eindrucksvollen Affenbrotbäume, die faszinierenden Mahafaly Gräber, die mit ihren Malereien wahre Kunstwerke darstellen, und den endemischen Dornwald, typisch für diesen süd-westlichen Teil der Insel. Es steht noch der Besuch des Arboretum von Antsokay am Programm. Ursprünglich von einem Hobbybotaniker aus der Schweiz angelegt, ist der heutige botanische Garten ein kleines Juwel, in dem über 900 verschiedene Pflanzenarten zu bestaunen sind. Weiters können Sie 34 Vogelarten, Reptilien und kleine Säugetiere beobachten.

    08. Tag: Tulear - Antananarivo
    Transfer zum Flughafen und Flug in die Hauptstadt Tana. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.

    09. Tag: Antananarivo - Perinet
    Auf der Fahrt in das Naturreservat von Perinet besuchen Sie das Reserve Peyrieras, benannt nach dem französischen Natur- und Insektenkundler, das für seine artenreiche Fauna und Flora berühmt ist. Halten Sie Lemuren, Frösche, Chamäleons, Geckos und Schlangen aus nächster Nähe mit Ihrer Kamera fest. Das Schutzgebiet kann auf zwei unterschiedlichen Etappen erkundet werden. Am späten Abend erwartet Sie die erste davon: Sie pirschen während einer geführten Wanderung im Wald, um nachtaktive Lemuren und andere tierische Bewohner zu beobachten.

    10. Tag: Perinet - Antananarivo
    Bei der heutigen Regenwaldwanderung werden insbesondere die tagesaktiven Lemuren und unzählige Vogelarten entdecken und den exotischen Rufen der Indris folgen. Diese größte Lemurenart, mit ihrem schwarz-weißem Fell, sehr langen Beinen und kleinen Köpfen ist der unumstrittene Star in diesem immergrünen Regenwald. Während der Wanderung wird Ihnen von Ihrem Reiseführer die faszinierende Natur erklärt und zum Abschluss der Reise nochmals beeindruckend vor Augen geführt. Nach diesen tollen Erlebnissen geht es am Nachmittag zurück nach Tana, wo noch ein Tageszimmer für Sie reserviert ist, bevor Sie zum Flughafen gefahren werden.

Wissenswerter über Madagaskar

Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt, zieht Reisende aus aller Welt mit ihrer einzigartigen Kombination aus atemberaubender Natur und faszinierender Kultur an. Die Tierwelt Madagaskars ist legendär und bekannt für ihre Einzigartigkeit. Lemuren, kleine Primaten mit großen Augen, sind die wohl bekanntesten Bewohner der Insel. 

Doch Madagaskar beherbergt auch zahlreiche andere einzigartige Tierarten, darunter Chamäleons, Fossas und viele exotische Vogelarten. Die Pflanzenwelt der Insel ist nicht weniger beeindruckend. Etwa 90 Prozent der Pflanzenarten sind endemisch, was bedeutet, dass sie ausschließlich in Madagaskar vorkommen. Besonders eindrucksvoll sind die imposanten Baobab-Bäume, die majestätisch die Landschaft prägen und oft als "Baum des Lebens" bezeichnet werden. Um die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu schützen, hat Madagaskar zahlreiche Schutzgebiete und Nationalparks eingerichtet. Einige der bekanntesten sind die Avenue of the Baobabs und der Andasibe-Mantadia-Nationalpark. Für Abenteuerliebhaber bietet Madagaskar eine Fülle von Aktivitäten, von Wanderungen in die Berge und Regenwälder bis hin zu Tauchausflügen in die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans.

Antananarivo

Antananarivo, die lebendige Hauptstadt Madagaskars, ist ein faszinierendes Mosaik aus Geschichte, Kultur und pulsierendem Leben. In den verwinkelten Gassen der Altstadt finden sich koloniale Gebäude, lebhafte Märkte und traditionelle Handwerkskunst. Das Königliche Palais, einst Sitz der madagassischen Monarchen, thront majestätisch über der Stadt und bietet einen Einblick in die reiche Vergangenheit des Landes. Besucher können auch den Königlichen Hügel erkunden, auf dem sich historische Gräber und herrliche Ausblicke über die Stadt erstrecken. Antananarivo ist auch ein Schmelztiegel der Kulturen, mit einer Vielzahl von ethnischen Gruppen, die ihre eigenen Bräuche, Sprachen und Küchen mitbringen.

Nosy Be

Nosy Be, die "Duftende Insel" Madagaskars, lockt mit ihrem blendenden Charme und türkisfarbenen Gewässern. Als Paradies für Strandliebhaber und Taucher bietet sie unberührte Küsten, gesäumt von Palmen und gesegnet mit einer Vielzahl von Meereslebewesen. Hier können Besucher in kristallklarem Wasser schnorcheln, seltene Korallen bewundern und mit Mantarochen und Schildkröten schwimmen. Abseits der Strände bietet Nosy Be ein reiches kulturelles Erbe, das in den kleinen Dörfern und Märkten spürbar ist. Die Mischung aus entspannter Atmosphäre, natürlicher Schönheit und lokalem Flair macht Nosy Be zu einem unvergesslichen Reiseziel für alle, die nach tropischem Abenteuer und Erholung suchen.

Andasibe Mantadia

Andasibe-Mantadia, ein Juwel Madagaskars, ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteurer. Dieser Nationalpark beherbergt eine Vielzahl von einzigartigen Tierarten, darunter die berühmten Indri-Indri-Lemuren, die mit ihrem charakteristischen Ruf durch die dichten Regenwälder schwingen. Neben den Lemuren bietet der Park auch eine Fülle von Vogelarten, Chamäleons und anderen endemischen Tieren und Pflanzen. Wanderwege durch üppige Vegetation führen zu atemberaubenden Wasserfällen und versteckten Gewässern, die die reiche Biodiversität der Region zeigen. Für Besucher, die die Schönheit und das Geheimnis des madagassischen Regenwaldes erleben möchten, ist Andasibe-Mantadia ein unverzichtbares Reiseziel.

Avenue des Baobabs

Die Avenue des Baobabs in Madagaskar ist eine ikonische Landmarke, wo majestätische Affenbrotbäume die Straße säumen und eine surreal schöne Szenerie schaffen. Besonders bei Sonnenuntergang entfaltet sich hier ein magisches Schauspiel, wenn die warmen Farben des Himmels die silhouettenartigen Konturen der Bäume betonen. Diese beeindruckenden Baobabs, einige über 800 Jahre alt, sind nicht nur ein Anblick, sondern auch ein Symbol für die unvergleichliche Naturvielfalt Madagaskars. Ein Besuch an der Avenue des Baobabs ist eine Reise durch die Zeit und eine Begegnung mit der atemberaubenden Schönheit der Natur.

Das sollten Sie noch wissen

Klima

An der Küste ist das Klima tropisch mit feuchten und trockenen Perioden. Im Hochland, einschließlich der Hauptstadt Antananarivo, herrscht ein gemäßigtes Klima mit kühleren Temperaturen.

Währung

Die offizielle Währung ist die Malagasy Ariary (MGA). Es ist ratsam, Bargeld in den großen Städten oder Banken zu tauschen, da Kreditkarten und Reiseschecks nicht überall akzeptiert werden.

Sprache

Die Amtssprachen sind Malagasy und Französisch. Englisch wird in einigen touristischen Gebieten gesprochen, ist aber nicht weit verbreitet.

Visum

Österreichische & deutsche Staatsangehörige benötigen ein Visum, um nach Madagaskar einzureisen. Unabhängig davon, ob es sich um touristische oder geschäftliche Zwecke handelt.

Maßgeschneidert reisen ganz nach Ihren Wünschen

Reiseanfrage Private Tour

Reisewunsch
Tour Details
Kontaktdaten
Ein Mitarbeiter von AtourO, GEO Reisen, Raiffeisen Reisen oder RV Touristik wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich in Kürze bei Ihnen melden.
Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen zu diesen Reisen?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot oder beraten Sie.

+43 1 367 22 32
  E-Mail