Zum Hauptinhalt springen

Afrika Rundreise

Madagaskar
Naturparadies im Indischen Ozean

Afrika Rundreise

Madagaskar
Naturparadies im Indischen Ozean

Höhepunkte

  • Nationalpark von Ranomafana: die wiederentdeckten Bambuslemuren
  • Der Trockenwald im Reservat von Kirindy
  • Baobab - Allee bei Morondava
  • Sonderreservat in Perinet: die größten Lemuren Madagaskars

Das erleben Sie auf dieser Reise

Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt ist ein Naturparadies mit vielen Facetten. Die Landschaft Madagaskars ist vielfältig: weite Savannen mit riesigen Rinderherden, grüne Hügel mit Reisterrassen, Berge und Canyons, immergrüne Regenwälder, paradiesische Strände und einmalige Gewürzplantagen. Die verschiedenen Nationalparks beherbergen viele Tier- und Pflanzenarten, die nur auf Madagaskar vorkommen, und sich lohnen besichtigt zu werden. Madagaskars Nationalparks bieten die landschaftlichen Voraussetzungen für schöne Wanderungen und attraktives Trekking.

Sie erleben die Freundlichkeit der Menschen, den Kontakt zu den verschiedenen Ethnien und genießen die wunderbaren Eindrücke der Flora und Fauna Madagaskars. 

Reiseroute

Wien – Antananarivo – Antsirabe – Fianarantsoa – Ranomafana – Antsirabe – Morondava – Kirindy – Baobab Allee – Morondova – Antananarivo – Perinet – Antananarivo – Wien

  • 1. Tag - Wien - Addis Adeba - Antananarivo

    Abflug von Wien via Addis Abeba nach Antananarivo.

  • 2. Tag - Ankunft in Antananarivo

    Ankunft in Antananarivo am internationalen Flughafen. Nach allen Einreise-Formalitäten, Empfang durch unsere Agenturvertretung  am Flughafen! Transfer zum Hotel in der Stadt.

    1 Übernachtung im Hotel Palissandre in Antananarivo

  • 3. Tag - Antananarivo - Antsirabe

    Nach dem gemütlichen Frühstück Fahrt Richtung Süden auf der Nationalstraße Nr 7, nach Antsirabe. Die Landschaft des Hochlands wird geprägt durch: Reisanbau, Obst- und Gemüseplantagen und den für dieses Gebiet typischen roten Ziegelhäusern der Merina. Unterwegs Besuch der Kochtopffabrik in Ambatolampy.

    Durch die Höhenlage, das gute Klima , und der Thermalquellen  war die Stadt Antsirabe während der Kolonialzeit ein beliebter Kurort. Da das Hochland sehr viele Vorkommen an Mineralien hat, entstanden  in Antsirabe einige Edelsteinschleifereien, die diese Mineralien zu kleinen Kostbarkeiten verarbeiten. Das Bild der Stadt wird auch von vielen Rikschas geprägt. Spät am Nachmittag erreichen Sie die Stadt Antsirabe.

    1 Übernachtung im Hotel Arotel in Antsirabe

  • 4. Tag - Antsirabe – Ambositra – Fianarantsoa

    Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt in Antsirabe mit Besichtigung einer Halbedelsteinschleiferei und kleiner Werkstätten in denen Zebuhorn verarbeitet wird und Rikschamodelle hergestellt werden.  Auf der Weiterfahrt erfolgt ein Halt in Ambositra der Stadt der Holzschnitzer. Hier werden eindrucksvolle kunsthandwerkliche Gegenstände, Skulpturen und Statuen aus Palisander-, Rosen- und Ebenholz geschnitzt. Übernachtung in Fianarantsoa.

    2 Übernachtungen im Hotel Thermal in Ranomafana

  • 5. Tag - Fianarantsoa – Ranomafana - Fianarantsoa

    Ranomafana liegt etwa 60 km von Fianarantsoa entfernt. Hier unternehmen Sie eine ca. vierstündige Wanderung, um den Nationalpark Ranomafana zu erforschen, der sehr reich ist an endemischen Pflanzenarten, tropischen Bäumen, Orchideen, Lianen und Farnen. Er ist auch ein Refugium für verschiedene Lemurenarten, insbesondere für die wiederentdeckten Bambuslemuren, sowie seltene Schmetterlings- und Vogelarten. Dieses Naturschutzgebiet bietet mit seiner vielfältigen Flora und Fauna ausgezeichnete Naturbeobachtungsmöglichkeiten. Vor der Rückfahrt nach Fianarantsoa genießen Sie ein Bad in dem idyllisch gelegenen Thermalbad im Dorf Ranomafana („heißes Wasser“).

    1 Übernachtung im Hotel Zomatel in Fianarantosa

  • 6. Tag - Fianarantsoa - Antsirabe

    Die Fahrtstrecke nach Antsirabe führt durch landschaftlich sehr reizvolle Umgebung mit Reisterrassen und Ausläufern des tropischen Regenwaldes.  Rechts und links der Landstraße sehen Sie auch Eukalyptus- und Pinienwälder, die die Einheimischen zur Bienenzucht nutzen. Am späteren Nachmittag kommen Sie in Antsirabe an. Die auf ca. 1500m gelegene Stadt wurde erst im Jahre 1872 durch norwegische Missionare gegründet.

    1 Übernachtung im Hotel Zomatel in Fianarantosa

  • 7. Tag - Antsirabe - Monrondavaq

    Nach dem Frühstück beginnt die lange Fahrt nach Morondava, vorbei an unzähligen Gemüsegärten

    und Reisfeldern. Das vulkanisch geprägte Gebiet von Antsirabe weist eine sehr fruchtbare Erde auf. Die ansässigen Bauern pflanzen hier viele verschiedene Obst-, Gemüse- und Kartoffelsorten an. Unterwegs erhalten Sie einen Eindruck von der Lebensweise der einheimischen Bevölkerung und deren Traditionen. Entlang der Hauptstraße reihen sich die typischen Hochlandhäuser aus Ziegelstein mit farbenfrohen Holzbalkonen, an denen oft Maiskolben zum Trocknen aufgehängt werden. Meistens sind die Häuser noch mit Gras oder Reisstroh gedeckt. Unterwegs sehen Sie auch eindrucksvoll den plötzlichen Wandel der Landschaft. Weite Weideflächen weichen stark erodierten Böden auf denen kaum etwas wächst. Bemerkenswert ist auch das Alltagsleben der Dorfbewohner an einem kleinen Fluss, in dem zahlreiche Goldwäscher ihr Glück versuchen.

    Schließlich erreichen Sie Morondava, eine an der Westküste Madagaskars an der „Straße von Mosambik“ gelegene Stadt mit einem lebhaften Markt im Stadtzentrum. Hier befinden Sie sich in der Region des Volksstammes des Sakalavas.

    1 Übernachtung im Hotel Arotel in Antsirabe

  • 8. Tag - Morondava – Kirindy – Morondava

    Nach dem Frühstück erfolgt die Fahrt zum Reservat von Kirindy.

    Hier unternehmen Sie eine Wanderung entlang der Lehrpfade des Naturreservats, in dem die verschiedenen Edelhölzer und Baumarten an die klimatischen Bedingungen des Trockenwaldes angepaßt sind. Die dichtgewachsenen Laubwälder gehören zu einem der bedrohten Ökosysteme Madagaskars. Verschiedene Lemurenarten sind hier zu beobachten, sowie Fossas und Riesenspringratten.

    Auf der Rückfahrt nach Morondava kommen Sie an der Werkstatt eines berühmten Holzschnitzers bei den ineinander verschlugenen „verliebten Baobabs“ vorbei. Am späten Nachmittag erleben Sie einen unvergeßlichen Sonnenuntergang bei einem Spaziergang entlang der berühmten Baobab-Allee. Ein Höhepunkt für jeden Naturliebhaber!

  • 9. Tag - Flug Morondova – Antananarivo

    Je nach dem Flugplan Transfer zum Flughafen für den Flug nach Antananarivo.Transfer zum Hotel.

     

    1 Übernachtung im Hotel Palissandre in Antananarivo

  • 10. Tag - Antananarivo – Perinet

    Nach dem Frühstück Fahrt von Antananarivo Richtung Osten bis Perinet.Unterwegs statten Sie der Reptilienfarm bei Marozevo  einen Besuch ab, in der Sie verschiedene Chamäleonarten, Schmetterlinge, Geckos, einheimische Krokodile und vielfältige Insektenarten beobachten können. Der auffälligste Falter ist der gelbe “Kometenfalter“, einer der größten Schmetterlinge der Welt mit einem wunderschönen silbernen Kokon. Nach der Mittagspause Fortsetzung der abenteuerlichen Fahrt zum Reservat von Perinet. Es geht durch eine Landschaft mit reizvollen Reisfeldern bis hoch in ein Bergmassiv mit tropischer Vegetation. Andasibe liegt am Rande des Regenwaldes. Der Nationalpark von Perinet ist ein weiterer Höhepunkt der Madagaskarreise. In kaum einer anderen Region, findet man auf  kleinstem Raum eine derartige Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen. Sie werden hier viele Orchideenarten und Lemuren, seltene Schmetterlinge und verschiedenartige Chamäleons entdecken können.Vor dem Abendessen findet eine Nachtwanderung statt, um die nachtaktiven Lemuren und Insekten zu beobachten.

     

    2 Übernachtung im Hotel Vakona Lodges in Perinet

  • 11. Tag - Aufenthalt in Perinet

    Mit 810 ha und auf ca. 1000m über dem Meeresspiegel gelegen ist es ein leicht erreichbares Schutzgebiet, das nicht weit von der Nationalstrasse 2 entfernt liegt. Die Wege in diesem Park sind gut begehbar und die wenigen Steigungen sind nicht besonders Schwierig und auch empfehlenswert für Besucher ohne gute Kondition. Nach dem Frühstück beginnt die Wanderung im Sonderreservat von Perinet. In diesem

    Primärwald, haben Sie eine gute Chance, den größten Lemuren Madagaskars zu begegnen, den seltenen „Indri Indris“. Ihre markanten Schreie weisen Ihnen den Weg zu den in Gruppen lebenden Lemuren. Bei der Wanderung durch das Reservat, das in seinem ursprünglichen Zustand belassen wurde, findetman auch detaillierte Beschreibungen über die fremden oder endemischen Baumarten. Man erhält einen guten Überblick über die großen Bastpalmen, die einzigartigen “Bäume der Reisenden“, die schönen Schlingpflanzen, die nur auf der Insel heimischen Kakteen, die wertvollenHeilpflanzen, die dekorativen Baum-, Geweih- und Nestfarne und noch vieles mehr…denn schließlich ist der tropische Bergregenwald für die Artenvielfalt der tropischen Vegetation bekannt.

  • 12. Tag - Perinet – Antananarivo

    Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Antananarivo.Unterwegs haben Sie nochmals Gelegenheit am Straßenrand die Einheimischen zu beobachten, wie sie ihre Waren auf dem Kopf balancieren und verschiedene tropische Früchte verkaufen.

    Durch schattige Eukalyptuswälder schlängelt sich die Straße kurvenreich bis ins Hochland vorbei an Dörfern, in denen Bienenhonig bester Qualität verkauft wird. Bald ist auch das kühle Klima des Hochlands zu spüren. Am späteren Nachmittag erreichen Sie die Hauptstadt Tana.

     

    2 Übernachtung im Hotel Palissandre in Antananarivo

  • 13. Tag - Antananarivo „Hautstadt Madagaskars“

    Auf einer Stadtrundfahrt erleben Sie heute das geschäftige Treiben in den Markthallen

    Antananarivos, die verwinkelten Gassen und historischen Treppen der Oberstadt, die beeindruckenden Kirchen, Kathedralen und die zahllosen, alten Häuser im Kolonialstil. Der Rova, der ehemalige Königspalast Madagaskars erweist sich als besonders spektakulär. Ca. 20km außerhalb des Stadtzentrums erreichen sie den „blauen Hügel“ Ambohimanga, die ehemalige Sommerresidenz der Könige Madagaskars, die inzwischen auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Blau gilt bei den Madagassen als die Farbe der Schönheit. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

  • 14. Tag - Antananarivo -Wien

    Frühstück im Hotel. Transfer zum Flughafen für den Heimflug mit Ethiopian Airlines.

  • 15. Tag - Ankunft in Wien

    Ankunft in Wien 

Inkludierte Leistungen

  • Flug mit Ethiopian Airlines Wien – Addis Abeba – Antananarivo – Addis Abeba - Wien in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und –gebühren inkl. aktuellem Kerosinzuschlag (Stand Juli: 474 EUR)
  • Inlandsflug Morondava – Antananarivo (MOQ-TNR)
     
  • 12 Übernachtungen in Hotels oder Lodges der guten Mittelklasse, Basis Doppelzimmer mit Bad oder Dusche / WC
  • Verpflegung: 12 x Frühstück und 12 x Abendessen
  • Alle Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren laut Programm
     
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung
  • Mit deutschsprachigem Reiseleiter vom Anfang der Rundreise bis zum Ende
    mit einem großen Bus während der Rundreise außer der Strecke MORONDAVA-KIRINDY-MORONDAVA: mit Kleinbussen
  • Parkeintritte im Nationalpark von Ranomafana, in Kirindy und in Perinet mit den entsprechenden Wanderungen.

Termine und Preise

25.09.2024 - 09.10.2024
Reisebegleitung mit Mag. Silvia De Carvalho
ab 3.995 EUR p.P.
23.10.2024 - 06.11.2024
ab 3.995 EUR p.P.
Reiseteilnehmer und Termin auswählen

Reise buchen

1. Anzahl der Reiseteilnehmer eingeben


2. Reisetermin auswählen

Termine werden geladen...
Für Ihre Auswahl wurden keine passenden Termine gefunden. Viele Reisen können aber indiviudell an Ihre Bedürfnisse angepaßt werden. Gerne sind Ihnen unsere Reiseexperten dabei behilflich.Individuelle Anfrage

Gut zu wissen

Ihre voraussichtlichen Flugzeiten entnehmen Sie bitte dem Detailprogramm.

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Alle nicht angeführten Leistungen
  • Q-Plus Mehrwertpaket (29 EUR)

Örtliche Gegebenheiten oder aktuelle, unvorhergesehene Anlässe sind gelegentlich der Grund für Änderungen des Reiseprogramms. Sofern dies keine Leistungseinbußen mit sich bringt, obliegt es der örtlichen Reiseleitung, Änderungen im Ablauf vorzunehmen.

Impressionen

Wichtige Informationen

Alle Informationen zu Einreise, Impfung, AGB (Reisebedingungen, Stornogebühren, etc.), Reiseversicherung und Q+ Serviceentgelt entnehmen Sie bitte online auf www.bestfortravel.com/reiseinfo

Wir empfehlen dringendst den Abschluss einer Versicherung, die unter anderem eine Erkrankung im Ausland abdeckt. Wenn Sie keine Versicherung abschließen möchten, geben sie damit automatisch das Einverständnis, dass eventuell daraus entstehende Kosten von Ihnen getragen werden.

Örtliche Gegebenheiten oder aktuelle Anlässe sind manchmal der Grund für Änderungen des Reiseprogramms. Sofern dies keine Leistungseinbußen mit sich bringt, obliegt es dem örtlichen Reiseleiter, Änderungen im Ablauf vorzunehmen. Tippfehler und Programmänderungen vorbehalten.

Diese Reise ist i.d.R. nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Hier bitten wir im Einzelfall um Rücksprache.

Preis- u. Tarifstand: Januar 2024
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Veranstalter: Raiffeisen Reisebüro Gesellschaft mbH
Es gelten die Geschäftsbedingungen in der letztgültigen Fassung.

Kontakt
Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen zu dieser Reise?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot oder beraten Sie zur Reise MadagaskarNaturparadies im Indischen Ozean.

+43800665574
E-Mail

Noch nicht ganz was Sie suchen?

Rundreisen, Reisen in der Gruppe

ZU DEN RUNDREISEN 

Private Tours, Reisen nach Maß

ZU DEN PRIVATE TOURS

Kreuzfahrten: Meer- oder Flussreisen

ZU DEN KREUZFAHRTEN

Pauschalreisen & Hotelangebote

ZU DEN ANGEBOTEN