Zum Hauptinhalt springen

Peru Rundreise

Peru
Höhepunkte

Peru Rundreise

Peru
Höhepunkte

Höhepunkte

  • Bootsfahrt zu den Uros Inseln
  • Zugfahrt mit dem Vistadome Zug nach Aguas Calientes
  • Ruinenstadt Machu Picchu

Das erleben Sie auf dieser Reise

Im einzigartigen Land Peru ist die Bootsfahrt auf dem riesigen Titikaka-See zu den Uros Inseln ein Muss. Der Titikaka-See ist der höchstgelegene beschiffbare See der Welt und größter See Südamerikas, 15 mal so groß wie der Bodensee. Auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind, leben die Uro-Indianer. Sie tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen. Ein weiteres Highlight der Reise ist der Besuch der alten Ruinenstadt Machu Picchu, welche zum UNESCO Welterbe zählt. Bevor Sie die letzte Etappe zu der Ruinenstadt mit Shuttle Bus hinaufgeht, fahren Sie mit Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes, zu der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu. Während der Zugfahrt ändert die Landschaft ständig ihr Bild.

Reiseroute

Lima – Cusco – Yucay – Machu Picchu – Cusco – Puno – Lima

  • 1. Tag - Lima

    Individuelle Anreise nach Lima. Nach Ankunft Transfer in Ihr Hotel. 

  • 2. Tag - Lima

    Im Rahmen einer Stadtrundfahrt durch Lima besuchen Sie zunächst die koloniale Innenstadt mit der Plaza de Armas, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden, um nur die prächtigsten Bauten an diesem geschichtsträchtigen Platz zu nennen.  

    Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluss besuchen Sie die Plaza San Martín, die immer wieder nach Erdbeben mit sehr viel Liebe renoviert wurde. Danach geht es durch die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur Pazifikküste. Sie genießen die wunderschöne Aussicht über das Meer. 

    Anschließend besuchen Sie das Rafael Larco Herrera Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus.  

    Rafael Larco Herrera gründete am 28. Juli 1926 das Museum auf der eigenen Zuckerfarm Chiclin in Trujillo. 1958 wurde die Sammlung nach Lima gebracht und in einem Kolonialgebäude in Pueblo Libre eröffnet, wo sie noch heute zu sehen ist. 

    Folgender Ausflug kann optional vor Ort gebucht werden: 

    Besuch des Fontänenparkes mit Abendessen und Show (4h)  

    Sie werden am Hotel abgeholt und begeben sich auf den Weg ins Stadtzentrum. Hier liegt der Parque de la Exposición, in dem sich einer der größten Innenstadtparks weltweit befindet. Der Park besteht aus zahlreichen Wasserfontänen, die von Innen in unterschiedlichen Farben erleuchtet werden. Der Höhepunkt des Abends ist die musikalisch untermalte Springbrunnen-Oper. Anschließend fahren Sie zu einem bekannten Restaurant in Barranco für ein Abendessen mit Buffet und einer spektakulären Show der traditionellen Volkstänze von der Küste, Sierra und dem Dschungel Perus. 

    Übernachtung in Lima.

  • 3. Tag - Lima – Cusco – Yucay

    Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco.  

    Ihr heutiger Ausflug startet mit einem Besuch der Chinchero Gemeinde, die circa 28km von Cusco entfernt liegt. Hier befinden sich die Überreste des Palastes des Inka Tupac Yupanqui sowie wunderschöne koloniale Tempel, die auf den Grundmauern der Inka-Bauten errichtet wurden. Besonders herausragend ist jedoch der Markt von Chinchero, der immer sonntags stattfindet und auf dem lokale Hersteller aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbieten. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk und Textilien in original prä-kolumbianischen Stil.  

    Es folgt der Transfer zum Aussichtspunkt “El Mirador de Racchi”, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf das Heilige Tal haben.  

    Im Anschluss werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

    Übernachtung in Yucay.

  • 4. Tag - Yucay

    Heute ist eine Besichtigung von Ollantaytambo eingeschlossen, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas. Für diese hatte der Ort mehr religiöse Bedeutung als zur Verteidigung. Der Tempelbezirk liegt an der Spitze der Terrassen. Die Steine für die Gebäude stammen von einem Berg, der in 6km Entfernung hoch oberhalb des gegenüberliegenden Ufers des Urubambas liegt. Der Transport vom Steinbruch zum Standort der Anlage war eine erstaunliche Leistung, die die Arbeitskraft Tausender Indigenas erforderte. Mittagessen in einem landestypischen Restaurant. 

    Für das Nachmittagsprogramm können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden.

    Halbtägiger Ausflug zu den kreisrunden Terrassen von Moray und den Salzterrassen von Maras (4h).

    Fahrt zu der Ruinenstätte Moray und Besichtigung der Ruinen. 

    Wanderung zu den Terrassen von Yucay (1h).

    Übernachtung in Yucay.

  • 5. Tag - Yucay – Machu Picchu – Cusco

    Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild.  

    Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttle Bussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt.  

    Machu Picchu wurde erst 1911 von Hiram Bingham entdeckt, der eigentlich die Ruinen von Vilcabamba, die verschollene Hochburg des letzten Inkas, suchte. Machu Picchu wird üblicherweise als Zufluchtsort gesehen, der nur wenigen Auserwählten bekannt war und den Spaniern verborgen blieb. Andere Theorien besagen, dass Machu Picchu als Forschungs- und Ausbildungsstätte sowie Observatorium diente, wofür auch die neuesten Funde sprechen. 

    Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.  

    Rückfahrt mit dem Shuttle Bus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco. 

    Übernachtung in Cusco.

  • 6. Tag - Cusco

    Am Vormittag beginnt die halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco inkl. Ruinen.  

    Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. 

    Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3km oberhalb von Cusco gelegen. Von dort haben Sie einen einmaligen Panoramablick über die Stadt. Anschließend kurze Besichtigung der umliegenden Ruinenstätten.

    Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

    Übernachtung in Cusco.

  • 7. Tag - Cusco

    Der Tag steht zur freien Verfügung. Folgender Ausflug kann optional vor Ort gebucht werden: 

    Optional: Ganztagesausflug zum Regenbogenberg (12h, auf Gruppenbasis)  

    Die heutige Tour beginnt früh um ca. 5.30 Uhr. Ein Transfer holt Sie an Ihrem Hotel ab. Dann werden Sie ca. 77km (1h 30min) in den Bezirk Cusipata fahren. Gegen 7:45 Uhr werden Sie in der Tintinco Gemeinde ankommen, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen werden. Dann werden Sie eine knappe weitere Stunde fahren bis zur Gemeinde Wasi Pata, von wo aus Sie Ihre heutige Wanderung beginnen werden. Sie werden ungefähr 1 Stunde und 40 Minuten laufen, stets das Rote Tal und die Bergketten von Ausangate im Blickfeld.  

    Es besteht immer die Möglichkeit unterwegs ein Pferd zu besteigen und hinauf zu reiten (gegen Aufpreis). Sie werden Herden von Alpakas und Lamas sehen, bis Sie zum Vinicunca Berg kommen (5.040m). Bekannt als der Regenbogen-Berg, mit seinen bunten Schichten von Sedimenten (türkis, orange, braun und rot) haben Sie auch eine atemberaubende Sicht auf das rotfarbige umliegende Tal. Sie werden dort ca. 30-35 Minuten haben, um Fotos zu machen und die Umgebung zu genießen. Dann geht es zurück nach Wasi Pata, von wo aus Sie das Fahrzeug zurücknehmen werden. Unterwegs halten Sie für das Mittagessen an. Von hier aus geht es nach Cusco zurück, wo Sie gegen ca. 17:30h ankommen werden.

    Übernachtung in Cusco.

  • 8. Tag - Cusco – Puno

    Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titikaka-See liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt.  

    Das Mittagessen ist eingeschlossen. 

    **Anmerkung: Die Busfahrt findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und mit einer deutsch- oder englischsprachigen Reiseleitung statt 

    Übernachtung in Puno.

  • 9. Tag - Puno – Lima

    Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titikakasees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Die Indios haben sich ihre Lebensformen und Traditionen bewahrt. Auf den Inseln verkaufen sie ihr Kunsthandwerk. Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile, die noch im peruanischen Teil des Titikakasees gelegen ist. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom. An den Hängen der Insel erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen. Berühmt sind die strickenden Männer von Taquile, die den ganzen Tag mit Strickzeug in der Hand zu sehen sind und die feinen Strickwaren herstellen. Diese werden vor Ort auch zum Verkauf angeboten. Ein typisches Mittagessen auf der Insel Taquile ist eingeschlossen. Danach Transfer zum Flughafen und Flug nach Lima. Box Abendessen ist inkludiert. 

    Übernachtung in Lima.

  • 10. Tag - Lima

    Falls die Abflugzeit es zulässt, können am Vormittag folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden: 

    Optional: Besichtigung des Viertels Barranco (3h)  

    Heute besuchen Sie Barranco. Barranco ist das Boheme Herz von Lima, wo viele der führenden Künstler, Musiker, Fotografen und Designer des Landes leben und arbeiten. Seine bezaubernden kolonialen und republikanischen Villen, blumige Parks und magische Aura verleihen der Gegend ein romantisches Ambiente. 

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Europa.

Inkludierte Leistungen

  • Rundreise, Transfers, Besichtigungen und Eintritte lt. Programm 

  • Transport in modernem Bus mit Klimaanlage 

  • Übernachtung in Hotels der gewählten Kategorie 

  • Unterbringung im Doppelzimmer 

  • 8 x Frühstück, 2 x Mittagessen 

  • Lokaler, Deutsch sprechender Reiseleiter (außer am 6. Tag haben Sie einen englischsprachigen Reiseleiter) 

  • GEO Reiseunterlagen 

  • Reiseliteratur 

Gut zu wissen

Alle Termine im detaillierten Reiseprogramm!

  • Internationale Flüge (z.B. mit Iberia oder LAN) 

  • Innerkontinentale Flüge inkl. Taxen lt. Programm (z.b. mit AR)  

  • Ev. vor Ort zu entrichtende Flughafengebühren  

  • Mahlzeiten, sofern nicht im Programm erwähnt 

  • Reiseversicherungen 

  • Pers. Ausgaben für Getränke, Trinkgelder, etc. 

Impressionen

Wichtige Informationen

Örtliche Gegebenheiten oder aktuelle Anlässe sind manchmal der Grund für Änderungen des Reiseprogramms. Sofern dies keine Leistungseinbußen mit sich bringt, obliegt es dem örtlichen Reiseleiter, Änderungen im Ablauf vorzunehmen. 

Anreise 

Gerne organisieren wir für Sie auch die Flüge nach / von Europa nach Südamerika in der empfohlenen Reisezeit. 

Wir bitten um Beachtung, dass Preise zur ersten Einschätzung, nicht aber für die Festlegung des Gesamtpreises, angeschrieben ist. Flugstrecken, Flugpreise und Taxen unterliegen je nach Marktlage Veränderungen. Um eine verbindliche Flugpreisauskunft zu erhalten, fragen Sie bitte den Preis für Ihren Wunschtermin an. 

Wichtige Informationen 

1. Während der Zugfahrt nach Machu Picchu ist nur 1 Stück Handgepäck mit einem Gewicht von max. 5 kg erlaubt. Für den Besuch von Machu Picchu empfehlen wir gutes Schuhwerk, da die Wege über keine Geländer verfügen und rutschig sein könnten. Wander- und Spazierstöcke müssen für die Nutzung auf dem Gelände mit einem Gummifuß versehen sein. 

2. Beim Besuch von Machu Picchu sind weder Glas- noch Plastikflaschen erlaubt, das Mitbringen von Lebensmitteln ist ebenfalls verboten. Große Rucksäcke (mehr als 20 Liter Fassungsvermögen) müssen am Eingang zurückgelassen werden 

3. Eintrittskarten Machu Picchu:  

Zum Schutz der Ruinen sind die Eintrittskarten für Machu Picchu pro Tag beschränkt. Die Anzahl der verfügbaren Eintrittsgelder ist normalerweise ausreichend, wenn sie im Voraus gekauft werden. Beachten Sie jedoch, dass wir für einen möglichen zweiten Tag in Machu Picchu immer empfehlen, die Eintrittskarte im Voraus zu kaufen, um Enttäuschungen zu vermeiden, sofern sie nicht bereits im Angebot enthalten sind. 

Innerhalb der Ruinenanlage stehen 4 verschiedene Routen (oberer und unterer Rundgang, kurze und lange Variante) zur Verfügung, die unsere Reiseleiter je nach Tageszeit, Fitnesslevel und persönlichem Interesse der Gäste aussuchen.  

Beachten Sie, dass es in der Zitadelle keine Toiletten gibt und Tickets es nicht erlauben, die Zitadelle zu verlassen und wieder zu betreten.  

Die 3 Hauptattraktionen innerhalb der Machu Picchu Ruinen sind auf die folgenden Öffnungszeiten beschränkt:  

- Intihuatana-Sonnenuhr: 07:00-10:00 Uhr  

- Kondortempel: 10:00-13:00 Uhr  

- Sonnentempel: 13:00-16:00 Uhr  

Für den Kauf der Eintrittskarten benötigen wir den vollständigen Namen, Passnummer und Geburtsdatum der Kunden. Die Tickets sind nur gültig für den gekauften Tag und sind nicht rückstattbar. 

4. Für Gruppen in Cusco können aufgrund lokaler Bestimmungen zum Schutz des historischen Kerns Cuscos einige Busgrößen in Teilen der Stadt nicht verwendet werden. Dadurch werden Teile der Stadtbesichtigung zu Fuß durchgeführt, und Hotels mit kleineren Fahrzeugen angefahren und die Gruppe temporär geteilt. Dies impliziert dass Teile der Gruppe für kurze Zeit ohne Reiseleitung (nur mit Fahrer) unterwegs sind 

Bei Buchung wird die Verfügbarkeit vor Ort nochmals überprüft. 

 

Alle Informationen zu Einreise, Impfung, GEO Reisen AGB (Reisebedingungen, Stornogebühren, etc.), Reiseversicherung und Q+ Serviceentgelt entnehmen Sie bitte online auf www.bestfortravel.com/service/reiseinfos/ 

 

Preis- u. Tarifstand April 2023 

Alle Preise in EUR und pro Person (wenn nicht anders angegeben) 

Mindestteilnehmerzahl: 02 Personen 

Maximalteilnehmerzahl: 14 Personen 

Veranstalter GEO Reisen & Erlebnis GmbH, Salzburg 

Es gelten die GEO Reisen Geschäftsbedingungen in der letztgültigen Fassung.  

Wir sind für Sie da

Sie wollen diese Reise maßgeschneidert erleben?

Reisewunsch
Peru Höhepunkte
Persönliche Daten
Ein Mitarbeiter von AtourO, GEO Reisen, Raiffeisen Reisen oder RV Touristik wird Ihre Anfrage bearbeiten und sich in Kürze bei Ihnen melden.

 

Noch nicht ganz was Sie suchen?
Wir haben noch mehr reduzierte Kreuzfahrten für Sie!

Zu den Angeboten

Suche